Haus am See

„Es ist Nass und Kalt der Wind pfeift einen um die Ohren. Die linke Schulter schmerzt vom Gewicht des Stativs. Und gerade ist man mit einem Bein abgerutscht und der ganze Fuss ist im kalten See gelandet. Es ist so steil das man sich mit einer Hand an einer Baumwurzel festhalten muss und mit der anderen Hand hält man das Stativ damit es nicht im See landet.“

Mein Fotografisches Ziel war es ein Haus am See zu Fotografieren. Was ich unbedingt wollte waren Spiegelungen im Wasser und das es keine Wellen gibt. Außerdem wollte ich eine Perspektive haben, wie wenn man das Haus beobachtet. Ohne Himmel denn der würde nur Ablenken und den Blick vom eigentlichen Hauptmotiv wegziehen. Es sollte für den Bildbetrachter drei Fokussier Punkte geben: Die Spiegelungen im Wasser – Das Haus selbst – und die Farben. Nun seht euch selbst das Bild an. Und was meint ihr ist mir dies mit meinem Bild gelungen?

haus am see

das Bild: Ein Haus am See in groß.

Wald und Wiesen Fotografien

Zuerst Blumenbilder jetzt auch noch Wald und Wiesen Bilder, aber wenn man schon zufälligerweise eine Kamera und Stativ dabei hat, so kann man doch auch die Wartezeit nutzen, und die Natur so ablichtet wie man sie sieht, dort draußen, zu dieser Stunde, an diesem Tag, mit diesem Licht.

wald im mai

„Wald und Wiesen Fotografien“ weiterlesen