Panasonic Lumix G5-Der Weg zurück zur Lumix Serie

Ich als Panasonic Lumix User der ersten Stunde habe mich natürlich sehr gefreut das Panasonic wieder einmal, diesmal nach Sylt, geladen hatte um sich das neue Modell, die G5, ihrer Lumix Serie näher anzusehen.

Damals als wir uns die G3 in der Praxis vornahmen, habe ich in der Abschlussbesprechung noch folgende Funktionen erwähnt, die mir fehlten bzw. die mich störten: Da war zb. das ziemlich laute künstliche, nicht deaktivierbare, Auslösegeräusch, das Display mit der zu geringen Auflösung und die fehlende Griffwulst. (Und genau deswegen habe ich damals auch die Lumix G3 ausgelassen!) Panasonic hat meine Punkte natürlich wie es sich gehört sofort an die Konstrukteure in Kadoma (Ōsaka/Japan) weitergeleitet und die haben das auch gleich für die Lumix G5 eingeplant, oder so ähnlich ^^

Die Silent-Shutter Funktion ist sehr leise, das Auslösegeräusch ist wirklich nicht mehr hörbar. Das Display ist wie gewohnt Frei dreh- und schwenkbar und nun mit 920.000 Pixel hochauflösend.

Und wenn ihr euch gerade fragt, wo denn nun die Lumix G4 geblieben ist? In Japan ist die 4 eine Unglückszahl, deshalb lassen japanische Kamerahersteller gerne die 4 in der Modellbezeichnung aus oder überspringen diese.

  • Beim Autofokus hatte ich auch das Gefühl, das er etwas zackiger war, als in der G3.
  • Die Verarbeitungsqualität finde ich persönlich, das Panasonic bei der G5 noch ein schäufchen nachgelegt hat. Die G5 füllt sich besser an, als die G3, irgendwie nach mehr Kamera.
  • Denn 16-Megapixel-Live-MOS-Sensor haben sie jetzt noch besser im Griff, Rauschen etc., da sie ja auch die hauseigenen Venus-Engine weiterentwickelt haben. Kein Vergleich zu meiner G2, da liegen wirklich Welten dazwischen.
  • Der Live-View-Sucher mit 1.440.000 Bildpunkten ist der gleiche wie in der G3. Hier hätte ich mir doch noch einen hochauflösenderen Sucher gewünscht. Er ist zwar Ok. aber hier währe meiner Meinung noch Verbesserungspotenzial. Aber wahrscheinlich ist da in dieser Preisklasse einfach nicht drin.
  • Die Direkt-Aufnahmetaste für Videos ist nun nach oben gewandert, finde ich persönlich besser.

panasonic lumix g5 top

„Panasonic Lumix G5-Der Weg zurück zur Lumix Serie“ weiterlesen

2 Tage mit der Panasonic Lumix G3

Panasonic hat zu einem Workshop nach Mallorca geladen, und die neue Lumix G3 vorgestellt und ich bin natürlich gern gekommen. Da ich die Lumix G2 seit längeren besitze und auch schon mit ähnlichen Kameras (Ricoh GXR, Samsung NX11) meine Erfahrungen in der Praxis gemacht habe, war ich sehr gespannt auf die neue G3.

Panasonic hat doch einige Änderungen bei der Lumix G3 gegenüber der G2 vorgenommen, doch wie groß spielen diese Unterschiede in der Praxis für mich eine Rolle? Und zahlt es sich aus auf die G3 aufzurüsten bzw. umzusteigen?

„2 Tage mit der Panasonic Lumix G3“ weiterlesen

Panasonic Workshop in Hamburg-Lumix DMC-TZ22 und die Lumix DMC-FT3

Panasonic hat mich und andere nette Menschen zu einem Workshop nach Hamburg eingeladen. Dort galt es bei einem Vorab-Preview zwei ganz neue Kompakt-Digitalkameras von Panasonic, die Lumix DMC-TZ22 und die Lumix DMC-FT3 auf den Zahn zu fühlen und mit dieser Hamburg unsicher zu machen.

Natürlich habe ich mich für die Wasserdichte, Stoßgeschützte, Kältetaugliche und Staubgeschützte Lumix DMC-FT3 entschieden, was anderes kam für mich als Naturfotografen gar nicht in Frage 😉 „Panasonic Workshop in Hamburg-Lumix DMC-TZ22 und die Lumix DMC-FT3“ weiterlesen

Panasonic Lumix DMC-GH1 die VideoFotokamera

Zu Digitalkameras mit Videofunktion gibt es Unterschiedliche Meinungen, die einen halten das für Blödsinn eine Videofunktion in eine Digitalkamera einzubauen, die anderen sehen es als Zusatznutzen. Denn warum sollte man eine Videokamera im Urlaub bzw. vielleicht sogar bei einer Reportage extra mit tragen wenn die Digitalkamera das auch kann.
Ich Persönlich sehe das eher gelassen, wenn meine Digitalkamera eine Videofunktion eingebaut hat, stört es mich nicht und dann würde ich die Videofunktion natürlich auch nützen. Ich kann es ja eh nicht ändern, genau so wenig wie ich die Digitalkamera-Hersteller dazu überreden kann das sie bewegliche Displays in ihren Kameras verbauen sollen!

Panasonic hat nun der G1 eine solche Videofunktion spendiert und diese so zur GH1 gemacht. Speziell solche Digitalkameras wie die GH1 betrachte ich immer aus der Sicht eines Fotografierenden Fotografen, dh. für mich:

Panasonic Lumix DMC GH1
Panasonic Lumix DMC GH1


Zu Digitalkameras mit Videofunktion gibt es Unterschiedliche Meinungen, die einen halten das für Blödsinn eine Videofunktion in eine Digitalkamera einzubauen, die anderen sehen es als Zusatznutzen. Denn warum sollte man eine Videokamera im Urlaub bzw. vielleicht sogar bei einer Reportage extra mit tragen wenn die Digitalkamera das auch kann.
Ich Persönlich sehe das eher gelassen, wenn meine Digitalkamera eine Videofunktion eingebaut hat, stört es mich nicht und dann würde ich die Videofunktion natürlich auch nützen. Ich kann es ja eh nicht ändern, genau so wenig wie ich die Digitalkamera-Hersteller dazu überreden kann das sie bewegliche Displays in ihren Kameras verbauen sollen!

Panasonic hat nun der G1 eine solche Videofunktion spendiert und diese so zur GH1 gemacht. Speziell solche Digitalkameras wie die GH1 betrachte ich immer aus der Sicht eines Fotografierenden Fotografen, dh. für mich: Kann mich die Kamera bei meinen Vorhaben bzw. Ideen unterstützen? Bietet mir diese Digitalkamera einen Mehrwert und kann ich diese Mehr-Funktion sinnvoll einsetzen? Im Fall der Panasonic GH1 die Videofunktion. Da ich mit meiner kleinen kompakten TZ-5 ja schon Videos von meinen Shootings aufnehme, verfolge ich solche eine Videofunktion, mit großem Interesse.

Einige Features der GH1 die mir gleich aufgefallen sind:

  • Autofokus-Schärfenachführung im Videomodus.
  • Stereo-Tonaufnahme in hoher Qualität (Dolby Digital Stereo Creator).
  • Manuelle Blendensteuerung im Videomodus.
  • Full-HD-Videos mit 1.920×1.080 Pixeln – 25 Bildern pro Sekunde.
  • HD-Videos mit 1.280×720 Pixel – 50 Bildern pro Sekunde.
  • Dreh- und schwenkbare 3 Zoll LCD-Monitor.

Panasonic hat hier der GH1 einige Funktionen spendiert, die die Videofunktion sehr brauchbar macht, speziell jetzt zb. zur der Nikon D90 und der Canon 5D Mark II. Zb. eine Autofokus-Schärfenachführung im Videomodus und eine Manuelle Blendenvorwahl gibt es zur Zeit nur in der Panasonic GH1. In Kombination mit dem Dreh- und schwenkbare 3 Zoll LCD-Monitor und dem Bildstabilisator. Kann man hier sicher einige tolle dinge damit anstellen.

Hier ein Beispiel Video, achtet mal auf den Nachgeführten Autofokus und die Tiefenschärfe.

Meine Meinung dazu ist: Lieber eine Digitalkamera mit vernünftiger Videofunktion (und dadurch mit wechselbaren Objektiven und größeren Sensoren) als eine Videokamera mit halbherziger Fotofunktion. Diesbezüglich lehne ich mich zurück und freue mich auf weitere Ausgeklügelte Videofunktionen in Digitalkameras.

Beispielbilder und Videos mit der Panasonic Lumix DMC TZ5

Nachdem ich zwei Anfragen per Email bekommen habe, ob ich nicht einige Beispielbilder und Videos zeigen könnte die ich mit der Panasonic DMC TZ5 fotografiert habe, zeige ich euch hier nun einige Bilder und Videos. Auf der heutigen Tour durch den Wald habe ich nun mit der Kompaktdigitalkamera TZ5 Fotografiert und ein paar Videos gemacht.
Die Testbilder haben mir eigentlich nur bestätigt was ich über die Panasonic DMC TZ5 in meinem Artikel vermutet habe. Die Bildqualität bei ISO 100 ist OK. Die TZ5 als kleine leichte Backup bzw. Hosentaschenkamera ist völlig Ausreichend. Und ja man kann auch tolle Bilder mit der Panasonic DMC TZ5 machen. Also diese kleine Digitalkamera kann man ruhig kaufen 😉

Bilder mit der Panasonic Lumix DMC TZ5

Alle Bilder wurden mit ISO 100 gemacht und sind direkt aus der Kamera.




„Beispielbilder und Videos mit der Panasonic Lumix DMC TZ5“ weiterlesen

Endlich mitgenommen Panasonic Lumix DMC TZ5

panasonic lumix tz5 vorne
Ich bin ja jetzt schon des öfteren an der kleinen vorbei gegangen, und zwar bei der Panasonic Lumix DMC-TZ5. Nun habe ich sie mitgenommen. Gedacht ist die kleine bei mir als Immer-in-der-Hosentasche-Kamera, und ich denke das wird sie auch Halbwegs erfüllen.
In der Kompaktkameraklasse sind sie nun ja bei 14 Millionen Pixel angekommen. Das dies bei einem Fingernagel großen Sensor nur in die Hose gehen kann, ist meiner Meinung nach vorprogrammiert. Hier heben sich einige Panasonic Modelle wie eben die TZ5 (9 MP) oder die LX3 (10,1 MP) doch etwas ab. Das verbaute Leica Objektiv mit Bildstabilisator dürfte auch zu den etwas besseren zählen.
Bei solchen Kameras über das Rauschen zu Diskutieren ist eigentlich verschwendete Luft. Ich sage mal so, bei der TZ5 ist bis ISO 200 alles OK, bei ISO 400 mit einem zugekniffenen Auge auch noch und ab ISO 800 gibt es im wahrsten Sinn „Wischi-Waschi“. Wer es sich trotzdem Ansehen will, habe ich hier mal eine kleine Testreihe gemacht.
„Endlich mitgenommen Panasonic Lumix DMC TZ5“ weiterlesen