Bokeh Vergleich von ein paar 50mm Objektive

Bei einem kleinen Vergleich habe ich heute mal das Bokeh bei Offenblende von einigen alten manuellen und sehr beliebten, 50mm Objektiven verglichen. Und zwar das Olympus OM Zuiko 50mm 1.8, Minolta MD 50mm 1.7, Volna 9 50mm 2.8 Macro und das Helios (44-3) 55mm 2.0. „Bokeh Vergleich von ein paar 50mm Objektive“ weiterlesen

Wundervolle Objektivenamen und Objektivbezeichnungen

Früher war nicht alles besser, was mir aber einfach immer gefallen hat, waren die Objektiv Namen bzw. Objektivbezeichnungen die sich die Hersteller damals einfallen haben lassen (viele Namen ergaben sich damals auch aus der Art der optischen Konstruktion).

Heute verpassen die Hersteller ihren Objektiven so klingende Namen wie Di II VC PZD, EX DG HSM und ED VR II. Keine Ahnung, warum das aus der Mode gekommen ist, ich finde es irgendwie schade. Hier nun einige der bekanntesten Objektivnamen/Bezeichnungen, einige dieser Objektivbezeichnungen haben unter Kennern einen Namen wie ein Donnerhall:

„Wundervolle Objektivenamen und Objektivbezeichnungen“ weiterlesen

Ich, das Tamron 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD und ein Photowalk

Ich kann mich noch gut daran erinnern als ich das erste Mal ein 28-200mm Objektiv, zufälligerweise war es auch ein Tamron, in den Händen gehabt habe. Es war so Anfang der 90er und diese neue Art der Superzoomobjektive war damals ganz frisch am Markt.

Die optische Qualität dieser 28-200er war sehr durchwachsen und konnte mich überhaupt nicht überzeugen, ja man wurde im Fotoclub regelrecht belächelt wenn man so ein „Ding“ auf seiner Kamera hatte. Über die Jahre hatte ich immer wieder selber solche Superzoomobjektive, entweder selbst im Gebrauch oder konnte auf welche zugreifen.

Tja und was soll ich sagen es hat sich von der optischen Qualität einiges getan. Bedenkt man den riesigen Brennweitenbereich die diese Objektive abdecken, ist die optische Leistung, meiner Meinung nach, als gut zu bezeichnen. Wie vielleicht der eine oder andere weiß, habe ich zu diesem Superzoomobjektive meine eigene spezielle Meinung.

Also zitiere ich mich mal selber:

Amüsant finde ich es immer, wenn sich die Fotobegeisterten auf die schlechte optische Leistung diese Superzoomobjektive stürzen und nicht müde werden dies zu erwähnen. Lustig ist dass genau diese in Wirklichkeit ihre Bilder fast nie auf Papier bringen und wenn dann mal auf 13×18! Dh. im echten Leben fotografieren die meisten für das Web und das bei einer maximalen Kantenlänge von 900 Pixel. Überspitzt formuliert kann man sich bei dieser Bildgröße auch ein abgeschliffenes Whiskyglas vor die Kamera schnallen, man wird denn Unterschied bei den meisten Motiven nicht sehen!

„Ich, das Tamron 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD und ein Photowalk“ weiterlesen

Superzoom Objektive-Eine Chance

Ein paar Worte und Erfahrungen von mir zum Thema Superzoom Objektive (dh. Zoomobjektive die einen großen Brennweitenbereich abdecken, wie zB. 18-200 usw.).

Hin und wieder wird ja mal gerne auf diese Superzoomobjektive hingewiesen, um dann aber doch wieder zu betonen, dass die Festbrennweiten weitaus besser sind usw.
Von der technischen Seite her betrachtet sind diese Superzoomobjektive immer am letzten Stand der Technik. Bildstabilisator, Ultraschallantrieb, Innenfokussierung und spezielle Vergütungen der Gläser sind hier zu finden. Weiters sind die optischen Rechnungen meistens auch am neuesten Stand, das ist notwendig, weil die Anforderungen des Marktes sich auch immer wieder mal ändern, denn einmal sollen solche Objektive klein und kompakt sein, dann wieder mit Bildstabilisator und dann wieder muss mehr Brennweite her.
Hier muss nun jedes Mal die optische Rechnung bzw. der ganz Aufbau des Objektives auch mit angepasst werden!
„Superzoom Objektive-Eine Chance“ weiterlesen

Objektiv Adapter Canon EF an MFT Kameras mit Blendensteuerung

Endlich gibt es nun eine Möglichkeit Canon EF Objektive, die ja keinen Blendenring mehr haben, an eine MFT-Kamera zu adaptieren. Durch das Fehlen des Blendenringes war es ja nicht möglich die Blende zu verstellen, deshalb konnte wenn überhaupt nur mit offener Blende fotografieren!

Das besondere an diesen Adaptern ist, da sie eine eigene Blendenkonstruktion haben, und sogar mit extrem vielen Blendenlamellen, dadurch ist s nun möglich auch die AF-Objektive abzublenden. Die einzige Einschränkung, die es gibt, ist, es funktionieren nur die EF Objektive, die für Vollformat gerechnet sind. Aber sonst stehen nun auch alle EF-Objektive für sein MF-Kamerasystem zu Verfügung.

Ich finde das wunderbar, denn das erweitert die Auswahl der Objektive immens!


Zu finden gibt es diese Adapter zb. bei B+H, Ebay usw.


Das Osawa MC 70-210 4-5 Macro Objektiv in der Makrofotografie

Seit einigen Monaten nun habe ich ein neues manuelles Objektiv, das Osawa MC 70-210 4-5 Macro, und verwende dieses in der Makrofotografie. Das Osawa ist ein ziemlich seltenes Objektiv der 80er Jahre.

Das Osawa MC 70-210 4-5 Macro ist ein klassisches Schiebezoom mit einer durchgehenden Lichtstärke von Blende 4 bzw. im Makromodus Blende 5. Bei der Brennweite 210mm erreicht das Osawa einen Abbildungsmaßstab von 1:3, was schon mal nicht schlecht ist.

osawa mc 70-210 4-5 macro „Das Osawa MC 70-210 4-5 Macro Objektiv in der Makrofotografie“ weiterlesen