Österreich-die Kamera und der Fotograf stehen bereit

18:00 Uhr bis 19:40 Uhr, Österreich, die Kamera und der Fotograf stehen bereit. Und dann auf den Knien hinein gerobbt in die Botanik. Mit zwei Alten Objektiven in der Tasche, die zusammen so viel kosten wie eine Kitlinse 18-55 von Canon oder Nikon.

Fantasie-Bildkompositions-Gehirnhälfte angeworfen, auf das richtige Licht gewartet und elegant mit der Zweifingertechnik den Kabelauslöser betätigt.

Toll, wenn dann solche Bilder dabei rauskommen, mit denen ich jetzt zufrieden bin. Ach, währt ihr doch nur dabei gewesen, wie das Licht der untergehenden Sonne das Gras und die Pflanzen fein säuberlich regelrecht ausmodelliert hat. Währe doch mal eine coole Aktion, wenn wir gemeinsam so eine Warten-auf-das-geniale-Licht-Fotowalk machen könnten, oder?
„Österreich-die Kamera und der Fotograf stehen bereit“ weiterlesen

Insekten und das Olympus 14-42 Kitobjektiv

Mit Geduld und natürlich etwas Glück kann man auch mit einem Einsteiger Zoomobjektiv, bei mir das Olympus 14-42, vernünftige Bilder fotografieren. Der Ausschuss ist bei fliegenden Getier sehr hoch, denn die wollen natürlich gerade dann nicht still halten, wenn der Autofokus scharf gestellt hat.

Fotografiert habe ich hier ohne Blitz und Aufheller, nur mit dem vorhandenen Tageslicht. Ich bin doch Überrascht was das kleine Olympus 14-42 Kitobjektiv Optisch leistet, für ein € 80.- Objektiv echt Spitze. Und ich freue mich schon auf mein Makroobjektiv, denn dann geht es erst richtig los.

libelle


schmetterling



tier_gruene_pflanze


„Insekten und das Olympus 14-42 Kitobjektiv“ weiterlesen

Gelbe Blume Allein und umringt vom Feld

In der Weite der Landschaft Kniehohe Felder. Ich streiche mit den Handinnenflächen über die Spitzen der Feldfrüchte und Inhaliere die wunderbar reine Luft….Cut, ach das war ja die Anfangssequenz von Gladiator. Wenn auch nicht ganz so aber doch ähnlich, bin ich durch die Felder spaziert. Nur halt kein Schwert sondern eine Kamera und ein Stativ griffbereit um mein Bild zu bekommen.

Nun diese gelbe Blume so ganz allein im Feld hat es mir angetan. Drei Variationen davon:


gelbe blume in feld 2


„Gelbe Blume Allein und umringt vom Feld“ weiterlesen

Ein Weizenfeld eine Fotografische Herausforderung

Wie setzt man sich Fotografisch mit einem Weizenfeld auseinander? Oder anders gesagt wie macht man so ein doch schon Einhundert mal gesehenes Weizenfeld Interessant, ich möchte fast sagen wie haucht man dem Feld Leben ein.

Das richtige Licht. Tja wie wir ja alle Wissen ist das Interessanteste Licht entweder am Morgen oder am sehr späten Nachmittag-besser kurz vor Sonnenuntergang. Man glaubt es nicht aber dieses einzigartige Licht gibt dem Objekten, und hier ist egal was es ist, eine Räumliche Tiefe, ja auch die Schatten werden Interessanter.

Die Perspektive. Tja auch bei einem Feld umkreise ich dies, zwar nicht um die ganze Fläche, denn das währe wohl zu viel des guten 😉 Aber ich umkreise schon den Teil des Feldes, der dann Fotografiert wird. Ich sehe mir an in welche Richtung die Ähre hängt, vielleicht ergibt sich dadurch ein Muster oder es gibt bei einem speziellen Winkel zur Sonne einen Interessanten Kontrast mit dem Rest des Feldes.

Komposition und die Belichtung. Nehme ich mir mehr Vordergrund oder mehr Hintergrund in das Bild? Kann ich die Bilddynamik mit der Brennweite und der tiefe bzw. der höhe der Kameraposition noch unterstützen? Auf der Suche nach der Optimalen Belichtung für diese Szene, und hier rede ich von der Richtigen Belichtung für diese eine Szene, so wie ich es mir Vorstelle. Und nicht was mir der Automatische Belichtungmesser der Kamera sagt! Mit der Kontrolle des Histogrammes bewege ich mich mit Belichtungsreihen zu meiner Optimalen Belichtung-Noch Zeichnung in den Hellen Bildteilen und doch noch schöne tiefe Schatten.

Und wer sagt hier noch einmal das ein Weizenfeld keine Fotografische Herausforderung ist! Und wenn ich vernünftig sauber gearbeitet habe und noch etwas Glück hatte, bekomme ich meine Gewünschten Bilder – So wie ich es gesehen habe.

feld_in_parndorf_01

„Ein Weizenfeld eine Fotografische Herausforderung“ weiterlesen