Ein Waldbild, GPS und ein Panagor Objektiv

forest austria

Bei meiner letzten Fototour habe ich ein extrem geniales Waldstück gefunden, selten habe ich einen so fotogenen Ort gesehen. Versteckt und doch für jeden sehbar, wunderbar umringt von schönen majestätischen Bäumen. Durch die sich das Licht zur richtigen Tageszeit, wunderbar und fast schon märchenhaft diffus hindurch schlängelt. Also um es kurz zu machen: „Ein Paradies für den Naturfotografen“.

Die Szene, die ihr oben in dem Bild seht, habe ich ca. 20 Minuten beobachtet, denn ich konnte mich daran nicht sattsehen. Wie das wunderbare diffuse Licht von rechts diesem Waldstück fast schon einen märchenhaften Stempel aufdrückt.
Die Farbe des Lichtes sieht man auch sehr schön an den Bäumen im oberen Teil, diese leicht goldene Schimmer-einfach genial, ich liebe diese Farbe des Lichtes.

Ich bewege mich ja bei meinen Touren immer einige Kilometer, mit einigen Gewicht auf und über der Schulter. Um so schöner ist dann die Freude, wenn ich dann so einen Platz finde. Da so ein Wald es an sich hat, das er meistens sehr groß von der Fläche her ist, ist es nicht immer sehr leicht so einen „Fotografisch Wertvollen“ Ort wieder zu finden.
Diesbezüglich ist es der Königsweg, wenn man den Ort dann mit einem GPS markieren kann, damit man ihn dann später wieder findet. Ich habe im Zuge einer Vertragsverlängerung vor einigen Tagen ein Handy (HTC Magic) bekommen, dieses besitzt einen eingebauten GPS-Sender/Empfänger.
„Ein Waldbild, GPS und ein Panagor Objektiv“ weiterlesen