♥ Helios 44-3

Für mich sind es solche Bilder, die mir wieder einmal zeigen, warum es sich lohnen, kann alte manuelle Objektive zu verwenden. Im Besonderen trifft das auf das 50mm Objektiv der Helios 44er Serie zu und ganz speziell das Helios 44-3.

Dieses kleine manuelle russische Objektiv hat eine eigene Art, wie es bei gewissen Lichtverhältnissen die Umwelt auf einem Bild darstellt. Da kann mein Canon AF 50mm 1.8 einfach nicht mehr mit, für solch einen Bildeindruck dürfte es wohl schon zu korrigiert sein.

Deshalb mein Tipp, gebt dem Helios 44 eine Chance, ich verspreche euch ihr werdet es lieben. Und ab € 35.- seid ihr dabei. „♥ Helios 44-3“ weiterlesen

Helios 44-3

Nach längeren Suchen habe ich endlich ein seltenes und gut erhaltenes Helios 44-3 gefunden. Das 44-3er ist meiner Meinung nach der beste Kompromiss zwischen Auflösung und dem typischen Helioscharakter (sprich dem Bokeh). Es hat noch 8 Blendenlamellen wie die 44-2er und trotzdem schon die etwas bessere Abbildungsleistung der 44-4er.

Das Helios 44 wurde ca. von 1958 bis ca. 1994 in der UDSSR gebaut, eigentlich ist die optische Rechnung eine Kopie des Carl Zeiss Biotar 58mm 2.0. Das 58mm 2.0 Helios ist eine wunderbare und günstige Möglichkeit in die Welt der manuellen Objektive einzusteigen. Eine schöne Übersicht der gesamten Helios Versionen gibt es hier.

Ich hatte ja schon mal das 44-2er Helios und seitdem bin ich ein Fan dieser Objektivserie. Diese Russischen kleinen Objektive haben einen gewissen Charme, den man sich, wenn man mal eines hatte, nur sehr schwer entziehen kann.

objektiv helios 44-3 58mm 2.0
„Helios 44-3“ weiterlesen

Ein Baum und Dramatische Wolkenformationen

In einem meiner letzten Artikel sprach ich über die Zeit des Magischen Lichtes, nun in diesem Artikel zeige ich euch Bilder vom Magischen Roten Licht.

Ein Tag an dem man so ein tolles rotes licht und dann noch so dramatische Wolkenformationen vorfindet, ist für einen Fotografen ein guter Tag. Ich hatte das Glück bei meiner gestrigen Fototour durch den Wald so ein Licht vorzufinden. Ich wußte aber das sich solche Lichtsituation sehr schnell ändern, als ich bemerkte das die Dramatischen Wolken sich auch immer schneller bewegten-versuchte ich ein geeignetes Motiv zu finden, um dem Bild ein Zentrum zu geben.

Und welch eine Überraschung ich fand doch tatsächlich in einem Wald einen Baum 😉 der etwas abseits der anderen stand. Nun musste ich mich noch so positionieren das der dramatische Himmel genau hinter dem Baum war.

Und es war ein Erlebnis, denn welch ein Spektakel von Licht und Wolken Mutter Natur hier abfeuert ist meiner Meinung nach Sensationell. Vergiss jedes Feuerwerk oder Lasershow, das ist echt und nicht künstlich, ohne Tricks und doppelten Boden.

„Ein Baum und Dramatische Wolkenformationen“ weiterlesen

Objektiv Helios 58 2.0

Letztens konnte ich ein Objektiv gebraucht zu einem vernünftigen Preis € 15.- kaufen. Und zwar ein Helios 58 2.0, das Helios wurde bzw. wird noch immer in Russland gebaut und hat den Ruf, ein extrem gutes Preisleistungsverhältnis zu haben.

helios 58 2.0 helios 58 2.0 2

Das Helios hat einige Eigenheiten, aber genau die geben dem Helios einen gewissen Charakter. Da wären zb.:

  • Die extreme Zentrumschärfe – das Helios ist in der Bildmitte scharf und wird zum Bildrand hin immer unschärfer und das aber extrem. Bildbeispiel.
  • Das Bokeh – in Kombination der oben erwähnten Randunschärfe und den Blendenlamellen hat das Helios ein sehr schönes Bokeh.
  • Eine Stufenlose Blendeneinstellungen – das Helios hat wie jedes andere Objektiv einen Blendenring, aber gleich dahinter befindet sich ein Ring mit dem man die Blende stufenlos und leichtgängig zwischen der Offenblende und der mit dem Blendenring eingestellten Blende wechseln kann. Ein kurzes Video dazu:

„Objektiv Helios 58 2.0“ weiterlesen