Regeln und die Fantasie in der Fotografie

„Darf man das eigentlich?“ Diese Frage hat mir vor kurzen mein Sohn gestellt, als er sich ein Bild ansah das ich gerade in Photoshop bearbeitete. Zb. sind die Gestaltungsregeln ein ganz wichtiger Faktor in der Lernphase des Fotografieren. Und man sollte es schon wissen um es vermeiden zu können. Aber das war es auch schon meiner Meinung nach.
Vor Jahren als ich eine dreijährige Fotografische Pause machte, konnte ich einfach keine Kamera mehr sehen. Teilweise fühlte ich mich auch eingeengt, mit Regeln und Ansprüchen die ich mir selbst auferlegt habe. Abgekürzt ich habe es mir selber schwer gemacht, durch diese durchgeführte Fotografische Selbstgeiselung war einfach kein Platz mehr da für meine Fantasie, meinen Vorstellungen und meiner Kreativität. Und wohl auch deshalb machten mir damals meine Bilder beim betrachten keinen Spass mehr!

Feld Infrarot Farbe
Feld Infrarot Farbe

„Darf man das eigentlich?“ Diese Frage hat mir vor kurzen mein Sohn gestellt, als er sich ein Bild ansah das ich gerade in Photoshop bearbeitete. Zb. sind die Gestaltungsregeln ein ganz wichtiger Faktor in der Lernphase des Fotografieren. Und man sollte es schon wissen um es vermeiden zu können. Aber das war es auch schon meiner Meinung nach.
Vor Jahren als ich eine dreijährige Fotografische Pause machte, konnte ich einfach keine Kamera mehr sehen. Teilweise fühlte ich mich auch eingeengt, mit Regeln und Ansprüchen die ich mir selbst auferlegt habe. Abgekürzt ich habe es mir selber schwer gemacht, durch diese durchgeführte Fotografische Selbstgeiselung war einfach kein Platz mehr da für meine Fantasie, meinen Vorstellungen und meiner Kreativität. Und wohl auch deshalb machten mir damals meine Bilder beim betrachten keinen Spass mehr!

Gras am Abend
Gras am Abend


Meine Art wie ich Fotografie ist so wie ich es in meinem Kopf habe. Ich sehe Menschen, Orte, Situationen und dann macht es meistens Klick-Klack und dann habe ich eine feste Vorstellung davon wie das fertige Bild aussehen muss. Mit dem Fotografieren und dann der Bildentwicklung versuche ich dann das Bild so hinzubekommen wie es in meinem Kopf ist. Natürlich ist diese Bild-Kopf-Fotografie nicht Massentauglich, denn nicht jedem gefallen meine Bilder. Das ist doch auch vollkommen in Ordnung, denn es gibt so viele andere Bild-Kopf-Fotografen!

Fantasie ist bei mir in der Fotografie sehr wichtig, ohne Fantasie geht bei mir gar nichts. Inspiriert durch alles was ich je gesehen, gelesen und gespürt habe. Und genau ab diesen Punkt ist es mit den Fotografischen Regeln bei mir vorbei, bis hier her und nicht weiter, was hilft es mir wenn andere mit meinen Bildern zufrieden sind, ich aber nicht.

„Lass deinen Geist fallen und dein Fotografischer Körper wird folgen.“

Wie waren wohl die Reaktionen als James Matthew Barrie 1904 „Peter Pan“ im zu dieser Zeit Erzkonservativen England veröffentlichte? Ein Erwachsener der eine Kindergeschichte erzählt von einem Jungen der nicht erwachsen werden will. Er hat es trotzdem getan und was daraus wurde zeigt Eindrucksvoll die Geschichte. Um die Eingangsfrage nun zu beantworten: „Ja man darf das, manche müssen es einfach tun!“


Der Sprechende Baum

Als ich so den Baum Fotografiere und eine Detailaufnahme machen will. Höre ich wie der Baum knarzt und kracht, er bewegt sich im starken Wind hin und her. Er spricht zu mir, als ich ihn Fotografiere. Welche Geschichte hat er wohl zu erzählen? Beschwert er sich über die immer gleiche Aussicht, oder erzählt er alte Geschichten von der guten alten Zeit?

Die Stimme des Baumes: [audio:http://www.zoomyboy.com/wp-content/uploads/2009/03/baum_spricht.mp3]

Als ich so den Baum Fotografiere und eine Detailaufnahme machen will. Höre ich wie der Baum knarzt und kracht, er bewegt sich im starken Wind hin und her. Er spricht zu mir, als ich ihn Fotografiere. Welche Geschichte hat er wohl zu erzählen? Beschwert er sich über die immer gleiche Aussicht, oder erzählt er alte Geschichten von der guten alten Zeit?

der sprechende baum

Der Sprechende Baum
Der Sprechende Baum

Welch eine Seltenheit das ein Baum zu einem Fotografen spricht! :)


Schauspieler und Geschichten auf Fotografien

Bilder erzählen Geschichten. Und Schauspieler erzählen meistens wenn sie Fotografiert werden bewusst oder auch unbewusst immer Geschichten, das liegt ihnen ihm Blut.
Das kannst du fast nicht besser machen die Posings der Gesichtsausdruck, die Körperhaltung, die Spannung in der Bildszene – einfach Fantastisch. Einige Bildbeispiele was ich meine könnt ihr euch hier ansehen.
Seht euch mal die Bilder genau an, diese Schauspieler drücken dieser Fotografie ihren Stempel auf, sie beginnen eine Geschichte zu erzählen die der Bildbetrachter weiter spinnen kann und das oft nur mit ihrem Gesichtsausdruck und Kopfstellung! Genial, da gibt es für einen Fotografen sehr viel zu Lernen.

Schauspieler Bilder
Schauspieler Bilder

Bilder erzählen Geschichten. Und Schauspieler erzählen meistens wenn sie Fotografiert werden bewusst oder auch unbewusst immer Geschichten, das liegt ihnen ihm Blut.
Das kannst du fast nicht besser machen die Posings der Gesichtsausdruck, die Körperhaltung, die Spannung in der Bildszene – einfach Fantastisch. Einige Bildbeispiele was ich meine könnt ihr euch hier ansehen.
Seht euch mal die Bilder genau an, diese Schauspieler drücken dieser Fotografie ihren Stempel auf, sie beginnen eine Geschichte zu erzählen die der Bildbetrachter weiter spinnen kann und das oft nur mit ihrem Gesichtsausdruck und Kopfstellung! Genial, da gibt es für einen Fotografen sehr viel zu Lernen.

Fotografie Cookies 11.11

weinberg im herbst alt

Wusstet ihr eigentlich das:

  • 1840 wird in New York das erste Porträtatelier der Welt eröffnet, von Wolcott & Johnson. Die Belichtungszeit betrug von fünf bis dreißig Minuten.
  • 1840 machte der Amerikaner John Williams Draper das erste Bild des Mondes.
  • 1849 unternimmt der Landschaftsfotograf Moulin eine Reise nach Algerien seine Fotoausrüstung hatte ein Gewicht von 1100 Kilogramm!
  • 1855 machte der Fotograf Comte de Montizon das wohl erste Wildtierfoto, ein Flußpferd im Londoner Zoo.
  • 1878 wies Eadweard Muybridge mit einer Fotografischen Bewegungsstudio nach, das ein Pferd im Galopp zu einem Zeitpunkt alle Hufe in der Luft hat.
  • 1891 die erste internationale Ausstellung Fotografischer Kunst statt fand. Organisiert hat das der Wiener Kamera-Club.
  • 1992 bringt Konica eine preiswerte Alternative zur M6, die legendäre und lange als Geheimtip geltende Konica Hexar mit einem 2/34 mm.
  • 1995 wurde die Kodak DCS 460 die Digitalkamera des Jahres. Auf Basis einer Nikon F90 stellte die Kodak DCS 460 unglaubliche 2036×3060 Pixel zur Verfügung Preis: ca. 65 000 Mark.
  • 1995 schrieb ein Fotomagazin über das Zeiss Aposonnar T* 2,0/200 mm „Das 2,0/200 ist ein absolutes Traumobejktiv, das mehr leistet als der Film wiedergeben kann.“
  • 1996 Eine Sensation, Contax stellt die erste Spiegelreflexkamera mit Autofokus die AX für die MF-Objektive von Zeiss vor. Diese Automatische Scharfstellung der Manuellen Zeiss Objektive wird ermöglicht durch ein zweites bewegliches Gehäuse im Inneren des Außengehäuses.

Und zum Schluss noch ein Fotografie Zitat das es in sich hat:

Das erfundene Bild macht nur Spaß. Das gefundene aber enthält ein Mysterium.

mahlzeit.