Shooting Mein Hund und Ich-Sandra und Simba

hundefotografie_sandra_dsc_0019



hundefotografie_sandra_dsc_00401

Samstag hatte ich wieder ein Fotoshooting für mein Fotoprojekt, mit Sandra und Simba. Hier nun wieder einige Bilder und ein Video des Fotoshootings.




Wunderbar ist auch für mich das ich nun seit das Fotoprojekt-Mein Hund und Ich läuft, einiges an Feedback von Lesern bzw. Besuchern bekommen habe. Die Bilder zu diesem Fotoprojekt sind sicher was eigenes, manchmal die Posen der Modells und sicher auch die Art der Bildbearbeitung und gerade deshalb eben Geschmackssache.

Als ich mit dem Projekt begann wollte ich Bilder machen, die anders sind als die, die ich bis jetzt von Hunden und Menschen gesehen hatte. Keine Actionbilder von springenden Hunden, keine Studiobilder mit weißen oder schwarzen Hintergrund und auch keine mit Weitwinkel Verzerrten Hundegesichter. Ich wollte die Hunde mit ihren Besitzern in der Natur zeigen, von ihrer Schokoladenseite, als Hunde die zum Familienbund gehören und die manchmal auch einen großen Teil des Lebens einnehmen. Als Partner, als Freunde eben.

Shooting Mein Hund und Ich-Ilona+Crisi+Sydney+Ovalee+Atlanta+Socks

Hier möchte ich euch nun einige Bilder meines letzten Hundefotografie-Fotoshooting zeigen und ein paar Worte dazu.

Hier nun ein Gruppenbild, da sich die Hunde von Ilona und Chrisi kennen war es ziemlich leicht die Hunde dazu zu bewegen in diesem Posing zu bleiben. Atlanta die Granddame, die zweite von rechts, hat eine Stoische Ruhe, als hätte sie jeden Tag ein Fotoshooting. Die restlichen drei Hunde haben derartig Pfeffer im hintern, natürlich auch Rassebedingt, das man hier schon mit Tricks, Geduld und Pausen arbeiten muss. Ohne Assistenten ist es bei solchen Bildern fast Unmöglich zu schaffen, das alle Hunde in die gleiche Richtung schauen.

Das Gewohnte Video zum Fotoshooting darf natürlich nicht fehlen:

Lastolite Trigrip Reflektor

Seit ein paar Wochen nutze ich für meine Porträt-Shootings einen Lastolite Trigrip Reflektor in der Größe 120cm mit einer Silber und einer Weißen Seite. Da ich nun drei Fotoshootings mit dem Lastolite Trigrip machen konnte, kann ich diesen nur empfehlen.
Durch die Faltbare Mechanik ist dieser wunderbar zusammenlegbar und lässt sich auch in Sekunden wieder öffnen. Der Clou ist aber der Handgriff bzw. die Schlaufe in die man seine Hand steckt, damit lässt sich der Lastolite Trigrip Reflektor mit einer Hand verwenden.
Obwohl beim 120cm großen Modell ist mit einer Hand halten nicht sehr lange möglich, denn obwohl er so leicht ist, hat man durch die 120cm doch einiges an Zug am ausgestreckten Arm. Assistenten die den großen Lastolite Trigrip halten, müssen aufpassen, denn der 120cm große Reflektor bietet dem Wind einiges an Angriffsfläche-deshalb würde ich vorschlagen bei Personen unter 50kg über einen Bodenanker nachzudenken.

Denn Trigrip Reflektor von Lastolite gibt es auch in den größen von 75cm und 45cm. Ich würde euch raten gleich den 120cm großen zu nehmen, denn dieser reicht auch für zwei oder drei Personen, der kleine ist wunderbar in der Makrofotografie einzusetzen. Für die beiden kleineren Modelle gibt es auch so genannte TriFlips, das sind Überzüge in den gängigsten Farben im 8er Set.

Shooting Mein Hund und Ich-Claudia+Casta+Sky

Die Essenz der Hundefotografie: Wieder einmal ein wunderbares Fotoshooting mit tollen Menschen und tollen Hunden. Gemeinsam haben wir vor und hinter der Kamera einen schönen Nachmittag verbracht! So soll es sein. Und ich denke die Bilder spiegeln das auch wieder.

Shooting Mein Hund und Ich-Tina+Curry+Emi

Am Samstag hatte ich wieder ein Hundefotografie Shooting. Diesmal waren Tina, Curry und Emi zu Gast. Zum Glück hatte das Wetter mit gespielt und wir konnten wieder im Wald Fotografieren.

Das Harte Licht der Sonne

Da die Fotoshootings immer am frühen Nachmittag statt finden, steht auch leider die Sonne immer noch hoch und gibt auch ein sehr hartes und direktes Sonnenlicht ab. Das Sonnenlicht ist um diese Zeit so hart, das haut einen die ganzen Bilder zusammen, auch werden die Kontraste zu hart. Hier bleibt einen nichts anderes übrig als das harte Licht der Sonne vom Fotomodell abzuhalten und dies weicher zu machen.

Effektiv und Technisch vernünftig geht das nur mit einem großen Durchlichtreflektor bzw. Diffuser der über oder seitlich vor dem Modell Positioniert wird.