Fragen und Antworten in den Kommentaren und per Email

Wie vielleicht einige von euch wissen, bekomme ich doch einiges an Leserpost per Email. Meistens sind das dann Fragen zu gewissen Themen der Fotografie, die ich schon einmal im Blog behandelt habe.

Da ich ein Fan von dem Wort „Mehrwert“ bin, möchte ich versuchen diese Antworten (und die Fragen) die ich dann den Lesern per Email sende, natürlich nur mit der Zustimmung (und wenn er möchte, anonym), in diesem Blog veröffentlichen.
Denn vielleicht ist so etwas auch für denn einen oder anderen Leser interessant, und wenn diese Sachen dann nur 1% der Leser weiterhelfen, ist das schon vollkommen in Ordnung.

Was mir in letzter Zeit auch noch aufgefallen ist, das sehr oft Fragen zu älteren Artikeln gestellt werden, um diese auch für die anderen Leser schneller zu finden, habe ich deshalb die neuesten Kommentare gleich am Anfang der Sidebar (linke Spalte) gestellt. Die Kommentarfunktion auf Zoomyboy.com ist einer der wichtigsten Mechanismen um diesen Fotografieblog Leben einzuhauchen. Deshalb kann sich daran beteiligen, hier wird niemand ausgelacht oder diskriminiert, denn aus vielen Gesprächen mit einigen Lesern weis ich, dass genau das es ist, warum sie hier immer wieder vorbei kommen und mitlesen.

Das Gute daran ist ja auch, wenn ich kein Antworten parat habe, dann gibt es immer noch die vielen, vielen anderen Fotografie begeisterten Leser, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen gerne weiter geben. Und dies immer wieder in den Kommentaren tun.

Deshalb, (das wird zwar jeder Blogbetreiber sagen): „Aber Zoomyboy.com hat wirklich die besten und coolsten Leser!“ 😀

Ein Illuminatischer Blogstock kommt geflogen

Logisch das ich mein Fett abbekomme, nun werde ich mit einem Stock beworfen. Und der kommt natürlich von einem Schweizer Illuminaten der jetzt komplett am analogen Rad dreht. Hier gilt es nun einige Fragen zu beantworten. Der Stilpirat, hat es doch wirklich gewagt bei der Frage nach seinem momentanen Lieblingsblog, diesen hier zu nennen 😀
Die Frage die ich mir bei solchen Fragen immer stelle ist, ob das überhaupt jemanden Interessiert? Aber nun gut, auf gehts:

  • Warum bloggst Du?

    Weil ich Spaß daran habe und weil ich ein Fotografie Verrückter bin. Und es dadurch in der Natur der Sache liegt, etwas zu zeigen, sei es nun Text, Bild oder eben laufendes Bild.

  • Seit wann bloggst Du?

    In diesen Fotografieblog seit 2 Jahren.

  • Warum lesen Deine Leser Deinen Blog?

    Ich denke hier lesen auch Fotografie Verrückte, die genau wissen was sie wollen und sich kein A für X vormachen lassen.

  • Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

    „wie kriegt man so eine schärfe hin“

  • Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

    Mein Artikel über die Einsteiger Makroausrüstung

  • Dein aktueller Lieblings-Blog?

    Photoscala

  • Welchen Blog hast du zuletzt gelesen?

    Sascha Rheker

  • Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

    Keinen. Ich mag diese Feedleserei nicht, ich nutze Foto-Radar und restlichen über meinen Favoritenordner, ich besuche die Seiten noch in Oldstyle direkt mit dem Browser.

  • An welche fünf Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

    Ich mache 4 und diese Blogs haben es sich verdient, denn die sind genau so Fotografie Abhängig. Immer diese Süchtigen…:
    Heiko Keim
    Hellyeah
    Facing my Life
    Fotolism.us

  • 2 Jahre-Zoomyboy.com hat Geburtstag

    zoomyboyAm 25.11.2007 ist auf Zoomyboy.com der erste Artikel erschienen. Damals hatte ich genau so wenig Plan, wie heute wo und wie sich dieser Fotografieblog hinbewegt oder eben entwickelt.
    Aber ist das überhaupt so wichtig, einen Plan für etwas zu haben, das einem einfach Spaß macht? Mir macht es einfach Spaß, über Fotografie zu reden, meine kleinen Erfahrungen weiter zu geben, hin und wieder zu Polarisieren und dadurch etwas Würze in die Sache zu bringen.
    Und wie es nunmal so ist in den unendlichen Weiten des WWW, lernte ich natürlich auch viele andere Fotobegeisterte in diesen zwei Jahren kennen. Manche davon sind sogar Wiederholungsbesucher geworden, und bereichern mit ihren Erfahrungen und Meinungen (2313 Kommentare), meine Artikel ungemein.

    Damals im November 2007, hätte ich mir nicht gedacht das sich Zoomboy so gut entwickelt, die Besucherzahlen steigen stetig, und noch viel wichtiger, die Menschen da draußen haben teilweise durch die Informationen die sie hier bei mir finden (480 Artikel), einen Mehrwert.

    Nun ja liebe Freunde, Bekannte, und Nachbarn, auf ein Neues und lasst uns weiter gemeinsam auf die Reise nach Kopfabenteuern gehen. Und wer mal bei Google nach Zoomyboy sucht, der sieht auch das große Thema in diesem Fotografieblog: „Fotografie mit allem, was dazugehört“.

    In diesem Sinne, wir lesen uns
    euer zoomyboy

    Was gibt es bei den Blog Nachbarn neues

    Heute mal so eine kleine Rundschau, was es so neues gibt bei meinen Blognachbarn.

    50 Tage mit einem 50mm Objektiv. Crosa von Facing my life hat für sich ein nettes Fotoprojekt gestartet, bei dem er 50 Tage lang mit seinem 50mm Objektiv an seiner Canon 5d Fotografiert.
    Tragesystem. Uwe von Intermayer.com hat sich darüber Gedanken gemacht wie man seine Ausrüstung auch länger über Unwegsames Gelände Transportieren kann, und hat eine wie ich finde doch tolle Lösung gefunden, in dem er ein vorhandenes Tragesystem zweckentfremdet und modifiziert hat.
    Panoramawettbewerb. LensFlare hat seinen Panoramawettbewerb beendet und die Gewinner bekannt gegeben, es gab wieder tolle Preise und tolle Bilder zu sehen. Für die Leute die eventuell diesmal nicht dabei waren, dran bleiben und öfters bei LensFlare vorbei schauen, es lohnt sich.
    Erfahrungen. Sascha Rheker hat in seinen Blog einen Erfahrungbericht über die Leica M9 veröffentlicht. Und es sind mehr Erfahrungen als Bericht, wunderbar zum Lesen und einfach, einfach zu verstehen.
    Reisebericht USA. Maik Blume hat eine Artikel Serie gestartet in der er einen Mehrteiligen Reisebericht aus der USA zeigt, tolle Bilder und Eindrücke.
    Fotothema. Die Fototlisten geben nun schon seit zig Monaten für jedes Monat ein Fotothema vor. Wunderbare Idee und auch eine gute Geschichte um mal seine Bilder auch abseits von Flickr anderen zu zeigen, und an einem Thema zu Arbeiten.
    Wörter. Damian Zimmermann schreibt einige sehr Neugierig machende Zeilen, über das neue Buch von Pieter Hugo „Nollywood“.

    „Was gibt es bei den Blog Nachbarn neues“ weiterlesen

    Update zu Fotoradar

    So, jetzt mal ein kleines Update zu Foto-Radar.de.

    Generell muss ich sagen das Foto-Radar positiv aufgenommen wurde, das tolle Feedback das ich bekommen habe hat mich doch etwas überrascht. Fotoradar ist nun fast zwei Wochen online und folgendes hat sich in diesen Zeitraum getan:

    • Stand jetzt sind 54 Fotoblogs gelistet. 24 Flickrbilder aus der Gruppe Flickr-Foto-Radar.de.  12 Videos von Youtube. 9 Fotopodcasts. Und Neu: Fotowettbewerbe und Gewinnspiele.


    Fotowettbewerbe und Gewinnspiele. Seit neuesten habe ich auch eine Kategorie für Fotowettbewerbe und Gewinnspiele eingerichtet. Wenn ihr also selber einen Fotowettbewerb am laufen habt oder ein Gewinnspiel, dann sendet mir eine Email mit dem Link und einen Banner in der größe 300×250 pixel. Natürlich sollten diese immer Deutschsprachig und aus der Szene kommen.

    Fotoprojekte. Wenn ihr Fotoprojekte am laufen habt, wo auch andere daran teilnehmen können. Und ihr möchtet das euer Fotoprojekt auf Foto-Radar erscheint, dann gilt das gleiche Vorgehen wie bei den Fotowettbewerben oben.

    Eine Bitte noch, wenn euer Fotowettbewerb, Gewinnspiel oder Fotoprojekt beendet ist, dann sendet mir eine Email, damit ich diese wieder entferne!

    „Update zu Fotoradar“ weiterlesen

    FotoRadar-Artikel, News, Videos und Bilder der Deutschsprachigen Fotografie Szene

    Nachdem ich sehr gerne Dienste wie zb. Popurls und Alltop verwende, diese aber nur Englischsprachige Blogs abdecken. Habe ich mir gedacht es währe doch nett wenn es so etwas in Deutsch gäbe und am besten noch über mein Lieblingsthema „Fotografie“.

    Bei zb. Popurls gibt es im Prinzip nur eine Startseite, dort werden die neuesten News, Artikel von Blogs/Webseiten veröffentlicht, meisten geordnet nach dem Blog selbst oder nach Kategorien. Dh. man hat auf einer Seite viele Themen abgedeckt und bekommt dadurch einen schönen Überblick was gerade wo veröffentlicht wurde.

    Mir persönlich macht es einfach Spass mal abgesehen von einem Feedreader, nur eine Seite aufzurufen, und dort picke ich mir dann die Artikel und News raus die mich Interessieren und surfe diese dann an. Nun habe ich versucht mit WordPress so etwas wie popurls zu bauen, nur halt mit dem einzigen Thema „Fotografie“ und zwar hier nur die Deutschsprachigen News, Artikel usw.

    Als Namen habe ich foto-radar.de gewählt. Auf Fotoradar werden immer die neuesten Artikel, News, Videos und Bilder der Deutschsprachigen Fotografie Szene angezeigt. Bis jetzt habe ich ca. 30 Blogs aufgenommen, natürlich kann ich hier nicht alle Blogs aufnehmen, denn das würde die Ladezeiten deutlich erhöhen, wann aber wirklich mit der Anzahl schluss ist muss ich erst noch testen.

    fotoradar

    Die Auswahl der Blogs habe ich im Moment einfach quer durch das Gemüse gemacht, wenn ihr meint das noch ganz wichtige Blogs auf Foto-Radar fehlen oder ihr meint euer eigener gehört unbedingt auf die Startseite, dann könnt ihr mir eine Email info(at)foto-radar.de schreiben. Es sollten aber schon Blogs sein wo eine halbwegs vernünftige Anzahl an Artikel regelmässig veröffentlicht werden, denn es bringt ja niemanden etwas wenn der Blog dann auf der Seite ist aber seit 2 Monaten gibt es keine neuen Artikel, das würde keinen etwas nutzen. Alle Links auf foto-radar.de sind mit DoFollow gesetzt, dh. Google und Konsorten werden diesen Links folgen-hier gilt für mich das FairUse Prinzip.

    Die Bilder die auf Fotoradar gezeigt werden kommen von Flickr, und zwar werden diese aus der Flickrgruppe „Foto-Radar.de“ genommen. Wenn ihr möchtet das eure Bilder auf der Startseite erscheinen, dann werdet einfach Mitglied in dieser Gruppe und postet dort eure Bilder.

    Die Videos. Hier werden noch meistens Englischsprachige Videos von Youtube angezeigt, zwar mit dem Thema Fotografie aber doch noch in Englisch. Ob ich hier noch einen besseren Weg finde zu Deutschsprachigen Videos zu kommen, mal schauen.

    Tja, das war es mal im Moment. Und vielleicht kann ja der eine oder andere, so wie ich, mit Foto-Radar.de etwas anfangen.


    Große Bilder Große Wirkung

    Oft lese und höre ich Diskussionen mit folgenden Themen:

    • Über Abbildungsleistungen der Objektive, am besten Hochlichtstarke Zoomobjektive oder noch besser Festbrennweiten.
    • Fast jeder möchte am liebsten eine Vollformatkamera haben. Um zb. die Maximale Qualität aus seinen Bildern zu quetschen. Und das Maximum an Freistellungspotenziall zu haben.
    • Welcher RAW-Konverter denn nun der beste sei. Und mit welchen Photoshop Tutorials man seine Bilder noch verändern bzw. Veredeln kann.

    Aber ich habe noch keine Diskussion gehört oder gesehen wo es darum ging seine Bilder in vernünftiger größe im Internet zu zeigen. Da werden die eigenen Bilder, Fotografiert mit der teuren Ausrüstung und den vielen stunden mit dem Bildbearbeitungsprogramm, in einer größe von 300×200 oder sogar 400×600 im Internet veröffentlicht-WOW!
    Beispiel Bildgrößen
    Sicher gibt es noch die Möglichkeit mit Java oder Flash die Bilder auf einen Klick zu vergrößern, aber hat wirklich jeder Besucher Java und Flash Installiert bzw. Aktiviert? In einer Galerie muss ich ja auch nicht erst das Bild bestätigen um es mir in groß ansehen zu können?!

    Deshalb und nur Deshalb habe ich meinen Fotoblog umgestellt, nun ist es mir möglich 900px breite Bilder zu zeigen, ja regelrecht zu präsentieren. Ohne noch einmal auf einen anderen Link zu einem Portfolio oder ähnliches verwiesen zu werden. Zeigt ruhig eure Bilder in groß her, denn nur so kann ein Bild im Internet nur halbwegs vernünftig wirken und vielleicht erkennt dann der Bildbetrachter auch welche Mühe ihr euch damit gegeben habt.