Diffusor, Softboxen und Reflektoren für die Makrofotografie

old leaf

Bei diesem Bild habe ich versucht dezent und halbwegs vernünftig mit Blitzlicht zu arbeiten. Die Problematik dabei war, das harte und zu starke Blitzlicht. Da ich bei dieser Fototour nur mit einer minimalen Ausrüstung unterwegs war, habe ich meine kleine Makro-Softbox zu Hause gelassen.
Mein SB-24 habe ich auf die kleinste mögliche Leistung zurückgeschraubt, ich war schon ziemlich weit vom Motiv weit weg, trotzdem kann man das vergessen, das Blitzlicht ist einfach zu hart.

Na gut also wie bekomme ich nun das Blitzlicht ohne irgendeinen Diffusor hier mitten im Wald weich? Zufällig hatte ich unter meiner Jacke ein weißes Shirt an. Und da wir ja wissen, dass jede helle Fläche das Licht reflektieren kann und somit auch weicher macht. Habe ich mich einfach seitlich vor das Motiv gestellt und auf mein weißes Shirt geblitzt!

Das Problem, das ich mit diesen ganzen Blitz-Diffusoren habe, entweder sie sind zu groß und zu sperrig und machen ein weiches und kontrollierbares Licht oder sie sind klein und überall mitnehmbar aber dafür ist das Blitzlicht dann nicht optimal weich usw.
In den letzten Wochen habe ich intensive Recherche betrieben und mich nach Lösungen für weiches Blitzlicht umgesehen. Hier haben sich zwei mögliche Lösungen für mich herauskristallisiert.

Rogue FlashBenders

Die Rogue FlashBenders werden mit Klettverschluss am Blitz befestigt und passen somit an fast alle Blitzgeräte. Es gibt drei Größen. Das besondere aber an den Rogue FlashBenders ist, das auf der Rückseite so eine Art von länglicher und biegsamer Verstärkung eingebaut ist. Dadurch behalten die Rogue FlashBenders auch ihre Form.
Was ich mir auch gut vorstellen könnte, währe die Rogue FlashBenders als Diffusor für das natürliche Licht einzusetzen. Dadurch, dass sie die Form behalten, kann man sie sicher auch gut vor das Makromotiv stellen und so das Sonnenlicht auf Schattenpartien reflektieren.
Somit könnte ich die Rogue FlashBenders doppelt einsetzen, einmal am Blitzgerät und dann noch als Reflektor nahe am Makromotiv. Der Preis, von ca. € 30.- bis € 38.-.

Honl traveller8 Softbox

Honl traveller8 Softbox ist von der Form her eine kleine Softbox. Die wird natürlich auch wieder mit Klettverschluss am Blitzgerät gefestigt.
Hier auch wieder die Möglichkeit, die Softbox fast überall mitzunehmen, da man die Honl traveller8 zusammen falten kann und sie mit ca. 100g sehr leicht ist. Leider lässt sich Honl die Idee dieser Softbox sehr gut bezahlen, ca. € 80.- muss man dafür über den Ladentisch schieben.

Sicher es gibt noch viele andere Produkte solcher aufsteckbaren Diffusor und Softboxen, aber ich brauche Fotozubehör was auch einiges aushält und schnell auf- und abgebaut ist. Und außerdem, ich kenne mich, wenn ich dann irgendwo in der Pampa stehe und dann mit dem Fotozubehör herum hantieren muss, dann lasse ich es bei den nächsten Fototouren einfach zu Hause.

Nun denn, welche Erfahrungen habt ihr mit solchen Fotozubehör gemacht? Mal abgesehen von den Bastellösungen, welche Diffusor, Softboxen und Reflektoren setzt ihr ein?

Einige Softboxen bei Amazon:

Blitz Bouncer Vergleich – Weiches Licht

Hier ein kleiner Blitz Bouncer Vergleich. Welche Bouncer bringen die beste Leistung, Leistung halt in Bezug auf

  • wie ist die Ausleuchtung des Motivs,
  • wie hart sind die Schatten,
  • wie werden die Details betont,
  • und wie ist der Gesamteindruck,
  • Mobilität, und zu verwenden mit auf der Kamera aufgesteckten Blitzgerät,
  • Bei den Bouncern selbst habe ich hier viel auf Selbstgebastelte zurück gegriffen, denn das ist hier meiner Meinung nach der große Reiz, aus wenig bzw. billigen Material und Aufwand das beste heraus zu holen. Einfacher und sicher auch von Design her cooler ist es einen Lightsphere, Stoffen-Bounce oder eine Betterbouncecard zu kaufen, doch hier reden wir von 30.- bis 100.- Euro, aber das kann doch jeder, oder 😉 Als Blitzgerät diente hier mein Vivitar 285HV. Der Vivitar war auf der Kamera und wurde Senkrecht nach oben gegen die Decke gerichtet. Wenn ihr auf die Vorschaubilder klickt geht ein Popup auf mit dem großen Bild, links oben in der Bildecke seht ihr immer die verwendete Variante. Wie ihr weiter unten sehen könnt sind die Unterschiede vorhanden wenn auch bei einigen Versionen sehr dezent bzw. fast nicht mehr sichtbar, ich denke hier kann sich jeder selbst seinen Favoriten auswählen, oder diesen Vergleich einfach als Basis nehmen für eigene Versuche, oder einfach nicht beachten, wie jeder will.

    „Blitz Bouncer Vergleich – Weiches Licht“ weiterlesen