Selbstbau Blitzaufsatz-BeautyDish

Vor Jahren hatte ich auch mal so eine Phase da habe ich aus jedem noch so banalen Material einen Blitzaufsatz oder einen Blitzdiffusor gebastelt. Mittlerweile gibt es schon einige Hersteller, die das nun mehr oder weniger professionell machen.
Es gibt Blitzaufsätze die das Blitzlicht weicher machen in Hunderten verschiedenen Variationen und Preisklassen. Doch so ein Blitzaufsatz denn man selber baut, hat schon was. Den dort werden dann eben auch eigene Ideen und Wünsche mit eingebaut.

Ein Fotografen Kumpel von mir hat sich nun an dieses Abenteuer gewagt und sich einen Blitzaufsatz selber gebaut. Dieser ist von der Form und von der Lichtcharakteristik ähnlich eines Beauty-Dish. Diese werden sehr gerne in der Porträtfotografie eingesetzt.

„Selbstbau Blitzaufsatz-BeautyDish“ weiterlesen

Elinchrom Skyport Speed Funkauslöser-Eine gute Entscheidung

elinchrom skyport speed

Endlich konnte ich mich durchringen neue Funkauslöser zu kaufen. Jahrelang habe ich mich mit den Cactus V2s begnügt, und mich immer wieder über das eine oder andere geärgert, nun wurde es aber Zeit hier mal was Vernünftiges zu kaufen.

Damals vor Jahren gab es noch nicht so viele alternativen, mittlerweile gibt es zig verschiedene Modelle zur Auswahl. Ich habe mich trotz der tollen und meist billigen Funkauslöser aus Fernost die nun erhältlich sind, für die Elinchrom Skyport entschieden.

Aus einem ganz einfachen Grund: Ein Freund von mir seines Zeichen Porträtfotograf verwendet die Skyport seit Jahren intensiv In- und Outdoor und ist damit sehr zufrieden. Sie sind sehr zuverlässig, untereinander kompatibel und bei irgendwelchen Problemen ist Elinchrom sehr kulant. Außerdem sei es ihm wichtig einen Ansprechpartner zu haben, der auch erreichbar sei!

Ein weitere Grund ist für mich auch, das ich die Elinchrom Skyport wirklich an fast jeder Ecke bekomme, viele Ladengeschäfte, die ich kenne, haben die Skyport und das Zubehör lagernd oder können diese schnell ordern. Ja ich weis für manch einen mag das kein Grund sein, für mich aber schon, denn ich mag das Einkaufen beim Fachhändler und liebe die Atmosphäre, die dort herrscht.

Schön auch das Elinchrom seine Skyport nun einem Update unterzogen hat. Die Skyport nennen sich nun Speed, hier hat Elinchrom einige zusätzliche Funktionen verbessert bzw. neue integriert. Zb.: Transmitter Konfiguration mit Skyport Software, 40bit Sicherheitsverschlüsselung, Normal und Speed Blitzsynchronisation, Auslösen der Kamera möglich, usw.

Wie auch immer, ich glaube mit dem Elinchrom Skyport habe ich eine gute Entscheidung getroffen. Und so kann ich mich ohne Ärgern über die Funkauslöser, wieder mit dem wichtigen beschäftigen, mit dem Motiv.


Elinchrom Skyport bei Amazon*:

Elinchrom Skyport Universal Speed Set

*bei einem kauf über diesen link, unterstützt ihr diese webseite, ihr bezahlt aber nicht mehr.

Kameraequipment-Zu Verkaufen

Da ich mich dazu entschlossen habe einen Systemwechsel durchzuführen habe ich nun einige Dinge abzugeben. Dies währen:

Kamera Nikon D80 mit Batteriehandgriff MB-D80. Die Kamera ist ca. 8 Monate alt und kommt mit Originalverpackung (Rechnung und Garantieschein vorhanden) und mit allen was dazu gehört. Auf der D80 sind ca. 4000 Auslösungen, die Kamera ist in Top Zustand. Dabei ist auch ein Batteriehandgriff MB-D80. Preis: € 420.-

Nikon Objektiv AF-S DX 18-70mm 3.5-4.5G IF-ED mit Sonnenblende HB-32. Objektiv ebenfalls ca. 8 Monate alt (Rechnung und Garantieschein vorhanden), in sehr guten Zustand und in Originalverpackung. Preis: € 130.-

Nikon Blitz SB-900. Der Blitz ist ca. 4 Monate alt und kommt mit Originalverpackung und mit allen was dazu gehört (Rechnung und Garantieschein vorhanden). Natürlich in Top Zustand. Preis: € 325.-

67mm Marumi DHG Achromat (achromatische Nahlinse) für die Makrofotografie +5. In sehr guten zustand in Originalverpackung. Preis: € 35.-

Wer das gesamte Set nimmt bekommt es um € 850.- und erhält noch gratis die Marumi DHG Achromat (achromatische Nahlinse) für Makrofotografie +5 dazu! Bezahlung durch einen Amazon Gutschein ist möglich. Anfragen per Email.
Und natürlich wird jedes Teil von mir Persönlich mit einer Motivklingel versehen 😉


Da ich mich dazu entschlossen habe einen Systemwechsel durchzuführen habe ich nun einige Dinge abzugeben. Dies währen:

Kamera Nikon D80 mit Batteriehandgriff MB-D80. Die Kamera ist ca. 8 Monate alt und kommt mit Originalverpackung (Rechnung und Garantieschein vorhanden) und mit allen was dazu gehört. Auf der D80 sind ca. 4000 Auslösungen, die Kamera ist in Top Zustand. Dabei ist auch ein Batteriehandgriff MB-D80. Preis: € 420.-

Nikon Objektiv AF-S DX 18-70mm 3.5-4.5G IF-ED mit Sonnenblende HB-32. Objektiv ebenfalls ca. 8 Monate alt (Rechnung und Garantieschein vorhanden), in sehr guten Zustand und in Originalverpackung. Preis: € 130.-

Nikon Blitz SB-900. Der Blitz ist ca. 4 Monate alt und kommt mit Originalverpackung und mit allen was dazu gehört (Rechnung und Garantieschein vorhanden). Natürlich in Top Zustand. Preis: € 325.-

67mm Marumi DHG Achromat (achromatische Nahlinse) für die Makrofotografie +5. In sehr guten zustand in Originalverpackung. Preis: € 35.-

Wer das gesamte Set nimmt bekommt es um € 850.- und erhält noch gratis die Marumi DHG Achromat (achromatische Nahlinse) für Makrofotografie +5 dazu! Bezahlung durch einen Amazon Gutschein ist möglich. Anfragen per Email.
Und natürlich wird jedes Teil von mir Persönlich mit einer Motivklingel versehen 😉


ALLES VERKAUFT !


Fotografieren, Twitter und Freizeit und so

    Praxis. Beim letzten Fotoshooting habe ich mich wieder maßlos über meine kleinen Leuchtenstative geärgert. Ich habe ja schon einmal kurz erwähnt das ich mit deren Standfestigkeit Probleme hatte. Indoor hat man sicher kein Problem mit diesen leichten Stativen, aber draußen wenn nur etwas Wind geht und ich rede hier nicht von einem Orkan, dann liegt es am Boden – Eher Suboptimal für den Blitz darauf! Was ich mich frage ist ob in den USA weniger Wind geht als bei uns, denn bei den tollen Videos der Kommerz-Strobist-Fotografen fliegt nie ein Stativ um und die schwören ja auch diese kleinen leichten Manfrotto Leuchtenstative, eventuell könnte es sein das sie dort eine andere Erdanziehungskraft haben als wir in Europa 😉 Hier muss ich also dringendst Umrüsten, bevor ich das nächste umgefallene Stativ vor Wut mit einem Bodyslam zerstöre.
    Praxis 2 – Die Sonne und Ich. Ich kämpfe bei meinen Shootings massiv mit der Sonne, sie ist mir einfach zu hell. Schatten wird zu Zeit erzeugt mit einem 120cm Faltreflektor, obwohl dieser schon sehr sehr leicht ist, wird er mit der Zeit trotzdem schwer, und die Windangriffsfläche ist auch enorm, sagt zu mindestens mein Assistent-ich glaube ihm. Hier wird mir wahrscheinlich auch nicht anderes übrig bleiben als mit einem California Sunbounce oder Lastolite Skylite das vernünftig zu machen. Oder habt ihr einen Tipp für mich?
    Praxis 3. In der Humanoid-Fotografie habe ich für die nächsten 6 Wochen ,immer am Wochenende, Shootings vereinbart. Hier merke ich auch das mir diese Fotoshootings fotografisch gesehen gut tun. D.h ich merke das ich hier eine eigene Art entwickle wie ich das Shooting plane und abhalte. Generell Arbeite ich dort immer effektiver, beim Fotografieren selbst und auch bei der Bildsichtung und bearbeitung. Für mich heißt das, ich bekomme aus einem drei bis vier stunden langen Shooting mehr gute Bilder raus als vorher.
    Technik. Im Moment überlege ich von Nikon zu Olympus zu wechseln, da es da einige dinge gibt die mir bei meiner Art der Fotografie helfen können oder zu mindestens unterstützen können. Ich denke hier nur zb. an ein Dreh- und schwenkbares Display in der Makrofotografie oder die Bildstabilisation mit allen Objektiven. Das muss ich mir aber noch genauer ansehen und die Preise der E3 bzw. E30 beobachten.
    Freizeit. Zur Zeit habe ich sehr wenig Bock auf Twitter und Co. Die Freie Zeit die mir bleibt gehe ich lieber Fotografieren. Twitter ist das Tamagotchi des Internet, statt das man das macht was man will, twittert man nur darüber.
    Prinzipiell frage ich mich so oder so, wie das geht, wenn man Berufstätig ist und vielleicht sogar noch eine Familie hat und dann noch Fotografie als Hobby oder als Beruf ausübt, wo dann noch die Zeit her kommt um so viel zu Twittern?
    Fotoblogs. Absolut On Top finde ich zur Zeit, Fotoblogs die ihre eigenen selbst fotografierten Bilder veröffentlichen und vielleicht sogar noch kurz dazu etwas erzählen.


SpeedlightProKit – Ministudio für das Aufsteckblitzgerät

Bei einem Shooting vorige Woche habe ich einen Fotografen gesehen der mit so einem komischen Aufsatz vor seinem Blitzgerät herumgefuchtelt hat. Als erstes dachte ich ah wohl Selbstgebastelt, kennen wir ja, mit schwarzen Strohalmen einen Wabenfilter oder auch Honeycomb genannt, gebastelt. Nach einen kurzen Gespräch mit ihm und einigen Testaufnahmen – die Fotografen Kollegen von heute sind da ja glücklicherweise nicht gierig 😉

speedlightprokit einzelteile

speedlightprokit03
speedlightprokit03



Bei einem Shooting vorige Woche habe ich einen Fotografen gesehen der mit so einem komischen Aufsatz vor seinem Blitzgerät herumgefuchtelt hat. Als erstes dachte ich ah wohl Selbstgebastelt, kennen wir ja, mit schwarzen Strohalmen einen Wabenfilter oder auch Honeycomb genannt, gebastelt. Nach einen kurzen Gespräch mit ihm und einigen Testaufnahmen – die Fotografen Kollegen von heute sind da ja glücklicherweise nicht gierig 😉


speedlightprokit einzelteile
speedlightprokit einzelteile



Ich war ich begeistert von dem Teil. Es ist ein so genantes SpeedlightProkit, diese beiden Hartplastikteile kommen durch Druckknöpfe auf das Blitzgerät und ergeben so das Gehäuse. In dieses lassen sich nun verschiedene Aufsätze Integrieren. So zb. zwei Wabenfilter und Soft-Diffuser. Und dann gibt es dann noch einen 29cm großen Diffusor.

Und was soll ich sagen, ich konnte es selbst nicht glauben, aber die Dinger rocken echt. Bin echt begeistert.

Bildbeispiele gibt es in der Flickr Group.


speedlightprokit04
speedlightprokit04

Strobist Lighting DVD und OneLight DVD

Der eine oder andere kennt ja Vielleicht die Amerikanischen Fotografen David Hobby (Strobist) und Zach Arias. Beide Fotografen sind bekannt geworden durch das Thema des entfesselten Blitzen mit Systemblitzgeräten.

Speziell David Hobby der mit seiner Webseite strobist.com dem Thema – das entfesselte Blitzen mit Funkauslösern – zu neuer Popularität verholfen hat. Sieht man sich mal auf der Webseite von strobist.com um steigt spätestens hier der Anfänger, der sich näher mit dem Thema-Entfesselt Blitzen beschäftigen möchte, aus. Denn ohne Vorkenntnisse in der Blitzfotografie, steht man hier vor einem riesigen Berg an Informationen und technischen Fachausdrücken.

Und da ja gerade unsere Amerikanischen Kollegen hier sehr Geschäftstüchtig sind, haben der Strobist und Zach Arias, Workshop DVD zu ihrem Lieblingsthema veröffentlicht. Also quasi das ganze Wissen das auf ihren Webseiten auf unzähligen Unterseiten verstreut ist, kompakt auf einer DVD, das ist doch was. So groß auch der Boom und Hype nach diesem Thema ist, so groß oder hoch ist leider auch der Preis dieses DVDs (140.- bis 250.- Dollar).





Diese und vorige Woche hatte ich die Gelegenheit (Danke Dominik) die Strobist Lighting DVD (David Hobby) und die OneLight DVD (Zach Arias) nacheinander in den DVD-Player zu schieben. Das Fachwissen ist bei beiden Fotografen da, also sie wissen von was sie da sprechen 😉 Mir ging es aber primär darum ob sie dieses manchmal etwas komplex anmutende Blitzthema verständlich und nachhaltig rüber bringen können.
Wenn ich mit anderen Fotografen über das entfesselte Blitzen spreche und hier speziell die, die damit erst beginnen. Höre ich folgende Sätze bzw. Fragen des öfteren:

  • Warum soll ich meinen Blitz von der Kamera überhaupt trennen?
  • Manuell Blitzen ohne TTL – kenne ich mich nicht aus und welche Einstellungen muss ich am Blitzgerät vornehmen wenn ich das Blitzgerät Manuell verwende?
  • Welche Möglichkeiten gibt es um mein Blitzgerät, entfesselt auszulösen?
  • Werden meine Blitzbilder durch die entfesselte Methode besser?

Beide Fotografen erklären am Anfang ihrer DVDs wirklich die Basics und gehen auch schön die möglichen Ausrüstungsgegenstände durch. Bei der Strobist DVD findet im ersten Teil keine Interaktion mit dem Zuseher statt, denn es wurde einfach nur ein Seminar von David Hobby aufgenommen. Das muss natürlich auch kein Fehler sein, aber man wird halt als stiller Beobachter quasi geduldet – Zach Arias gibt von Anfang an, dem Zuseher das Gefühl das er mittendrin statt nur dabei ist, was mir persönlich wesentlich besser gefällt.

Die weiter oben von mir gestellten Anfänger Fragen, werden auch mehr oder weniger in beiden DVDs behandelt und vernünftig erklärt. Bei der Strobist DVD wird mir eindeutig zu viel geredet und zu wenig Fotografiert. Besonders merkte ich das bei den Praxisbeispielen von David Hobby, es wird gelabert und gelabert, bis dann endlich die Bilder gemacht werden, vergeht schon einiges an Zeit. Anders bei der OneLight DVD von Zach Arias, er kommt gefühlte zweimal so schnell zum Punkt und Fotografiert auch dann gleich drauf los.

Zu den gezeigten Bildern selber, die Bilder vom Strobist sind etwas klassischer Natur und die von Zach Arias etwas Dynamischer und Peppiger. Für mich ein Absolutes NoGo auf einer Workshop-DVD, ist es die Bilder nicht sofort zu zeigen wenn der Auslöser der Kamera zu hören ist. Wie beim ersten Teil der Strobist DVD, wo das Seminar aufgenommen wurde. Wenn ich 20 Minuten erkläre warum ich nun den Blitz mit dieser Leistung und mit diesen Schirm mit diesem Abstand dort hin stelle, aber ich das Bild dann 10 Min. später sehe, kann ich das Bild ja gar nicht mehr zu weisen – Das geht aber sowas von gar nicht.

Letztendlich finde ich aber beide DVDs Unterhaltsam. Wenn gleich mir persönlich die OneLight DVD von Zach Arias besser gefällt. Da Zach mehr auf eine Lichtquelle setzt und das Praxisbezogener rüber bringt. Für den Einsteiger würde ich aber trotzdem die Strobist DVD empfehlen, da dort wirklich die Absoluten Basics erklärt werden. Die OneLight DVD würde ich eher dem Fotografen empfehlen der schon Erfahrung mit dem Thema-entfesselt Blitzen hat.

[note]Meine Artikel zu diesem Thema:

[/note]


Blitzgerät Vivitar 285HV

Eines meiner Blitzgeräte Vivitar 285HV sucht eine neues Zu Hause. Das Gerät ist in Top Zustand, funktioniert einwandfrei und hat mich immer ohne Fehler beim Fotografieren Unterstützt 😉
Der Vivitar ist wunderbar geeignet für das Entfesselte Blitzen nach Strobist und kann mit jeder modernen Digitalkamera verwendet werden. In Europa gar nicht zu bekommen, obwohl der Vivitar ein Manueller Blitz ist, funktioniert er sehr gut, mit modernen Kameras – im Manuellen Modus. Also wer ein Manuelles starkes Blitzgerät sucht, kann sich meinen Vivitar 285HV nach Hause holen. Um einen Euro 60.- Amazon Gutschein bzw. eine Paypal Zahlung über Euro 60.- gehört er dir.

VERKAUFT