Bewege dich in der Fotografie

Ich denke besser kann man es nicht erklären, als in diesem Video. Kurz und Knackig wird gezeigt was es mit den verschiedenen Perspektiven, Brennweiten und der Entfernung zum Motiv in der Fotografie auf sich hat.

Nicht nur vor der Glotze sitzen und sein Bild Tot-Photoshopen sondern mal das Motiv in verschiedenen Perspektiven und Brennweiten beobachten. Wie wirkt das Bild wenn der Vordergrund mehr betont wird und wie wenn nun den Standort verändert und etwas mehr Telebrennweite verwendet wird. Das ist Fotografie!

Bilder die länger bleiben

Was mir immer mehr in der Fotografie auffällt, ist das die Proportionen im Goldenen Schnitt, zeitlos sind. Bilder, die danach gestaltet wurden „verblassen“ nicht mit der Zeit, sie behalten über viele Jahren ihren ästhetischen Wert.

Diese Regel der Bildkomposition bewusst anzupassen kann aber oft mühsam und für denn einen oder anderen auch einengend sein. Hat man aber die Bildkomposition verstanden und nach einer gewissen Zeit verinnerlicht, geschieht das fast automatisch, denn unser Unterbewusstsein ist zu absolut fantastischen Leistungen imstande. Denn dann, ohne dass wir auch nur einen Sekundenbruchteil über die Bildkomposition nachdenken, wenden wir sie an, wenn wir auf den Auslöser drücken, ohne dass wir uns eingeengt fühlen.

Goldener Schnitt und Fibonacci-Spirale Skript für Photoshop

Der Goldene Schnitt, Fibonacci-Spirale spielt in der Bildkomposition eine wichtige Rolle und kann in der Fotografie als Orientierung dienen. Einige Bildbearbeitungsprogramme bieten schon so eine Funktion an, um so eine Markierung nach dem Goldenen Schnitt über sein Bild zu legen. In Photoshop arbeite ich hier mit einem Skript, das alle möglichen Versionen und Ableitungen des Goldenen Schnittes beinhalten. „Goldener Schnitt und Fibonacci-Spirale Skript für Photoshop“ weiterlesen

Schwierige Motivsituationen in der Makrofotografie

In der Makrofotografie und speziell dann wenn man sich so wie ich, wirklich Mühe gibt dem Bild eine gute Bildkomposition zu geben, gibt es immer wieder mal Bilder, die auf den ersten Blick leicht zu fotografieren scheinen, die sich dann aber doch, bei einer genaueren Betrachtung als extrem Herausforderung zeigen.
„Schwierige Motivsituationen in der Makrofotografie“ weiterlesen

Bildkomposition-Hintergund und der Horizont in der Makrofotografie

In der Makrofotografie sollte man es vermeiden, das Motiv mit dem Horizont durchzuscheiden, denn dadurch irritiert man den Bildbetrachter. Das Auge wandert hin und her, es kann sich nicht so leicht entscheiden.

Noch eines draufsetzt man, wenn das Bild dann noch durch zwei verschieden Farben im Hintergrund, der ja in der Makrofotografie eine große Rolle spielt, teilt. Dann ist das menschliche Auge nun ganz verwirrt, der Bildbetrachter nimmt nun das Motiv bzw. das ganze Bild, als nicht mehr so harmonisch wahr, obwohl das Bild eigentlich gut ist. „Bildkomposition-Hintergund und der Horizont in der Makrofotografie“ weiterlesen

Cineastische Bildkomposition-Inspiration

Kennt ihr das? Es gibt Filme die eine so wunderbare Bildsprache haben, das man alle 2 Minuten die Pausetaste am DVD-Player drücken könnte und man hätte ein geniales fotografisches Bild.
Diese Bilder erkennt man erst richtig bzw. kann diese im Ganzen erfassen, wenn man sich solche Filme öfters ansieht. Exemplarisch habe ich drei Filme mal ausgesucht die für mich so eine meisterhafte Bildsprache besitzen:
„Cineastische Bildkomposition-Inspiration“ weiterlesen

Die Bildkomposition-kein populäres Thema?

So viel Spaß auch das Kameraequipment macht, aber eines der wichtigsten Dinge ist die Bildkomposition und Gestaltung in der Makrofotografie. Leider interessiert das Thema Bildkomposition kaum einen, das sehe ich selbst fast jeden Tag im Internet. Viele Kommentare bei Umfragen, Tipps und Tricks, und bei Neuerwerbungen von Kamera oder Objektive, aber kaum welche Reaktionen wenn es eben um das Thema Bildkomposition geht. „Die Bildkomposition-kein populäres Thema?“ weiterlesen