Innovativste Digitalkamera 2012

In diesem Artikel möchte ich einen Rückblick 2012 auf die, meiner Meinung nach, Innovativste Digitalkamera machen. Es war die Photokina und dies haben die Hersteller genutzt um noch mal neue Fotoprodukte zu veröffentlichen. Einige Kameras sind konsequente Weiterentwicklungen wie zb. die Canon 5D Mark 3, oder wurden neu positioniert, wie eine Canon 6D oder Nikon D600. Zwar wurde einer Nikon D800 ein hervorragender Monstersensor eingebaut, aber alles andere an der Kamera ist Standardkost in dieser Preisklasse!

Die Innovativste Digitalkamera im Jahr 2012:

Sony A99

sony_a99

Vollformatsensor kombiniert mit Dreh- und schwenkbaren Display (bitte andereHersteller von Systemkameras-nehmt euch diese Konstruktion als Vorbild) Fixer Spiegel durch Translucent Mirror-Technologie (Teildurchlässiger Spiegel) und hochauflösender elektronischer OLED Sucher. Ich denke Sony zeigt mit der A99 wie die DSLR in 5 Jahren aussehen werden. Es freut mich das Sony den Mut hat, diese Funktionen in ein Profigehäuse zu verbauen. (mehr zur Sony A99)

Ps: Was ist nach eurer Meinung die Innovativste DSLR von 2012?

 

11 Gedanken zu „Innovativste Digitalkamera 2012“

  1. Die Sony Alpha 99 ist sicher die Innovation 2012 gewesen. Doch wie bei so vielen Dingen muss auch das nötige Kleingeld in der Tasche sein

    Meine persönliche Innovation war der Sprung von der Lumix G3 zur Sony Alpha 77. Und diesen Schritt bereue ich überhaupt nicht.

  2. immer der schrei nach pixeln. ich verstehe ihn nicht ganz.
    mit meiner ur 1ds von canon, mit nur 11mio pixeln, konnte ich ohne probleme a4 und größer ausdrucken. was wollen die leute mit sovielen pixeln, wenn sie sie eh nicht nutzen?
    wieviele von den schreiern drucken denn wirklich erstklassig aus? sitzen diese menschen nur am monitor bei 1 zu 1 ansicht und haben aber gar keinen blick mehr für das ganze?

    1. Mehr MP bedeuten ja nicht nur mehr Möglichkeiten im Druck sondern auch Auflösung, Details, Schärfeeindruck, alles Punkte die hier für mehr sprechen. Das dabei das „Rauschen“ heutzutage richtig in den Griff zu bekommen ist, zeigt die Konkurrenz.
      Und die anderen machen es ja derzeit vor, Nikon mit 36MP und Canon’s Antwort mit der vielleicht schon Ende des Jahres zu rechen ist, mit an die 50.
      24, das haben diesen Jahr bestimmt schon die die ersten Superzoomer.

  3. Innovatinen gab es sicher einige zu bewundern. Ich bin aber auf eine Weiterentwicklung am meisten abgefahren. Die neuen 5DMIII hat mich zurück zu Canon geführt und ich kan nur sagen: ein Top-Gerät!

  4. Wenn ich deine Zusammenfassung lese: Ja, stimmt. Sony hat da sicher eine Reihe guter Entscheidungen getroffen. Ich mag auch die spiegellosen NEX. Insgesamt finde ich es gut, dass man im Moment als Nutzer mehr Auswahl hat als vor ein paar Jahren. Von den verschiedenen Ansätzen zwischen den Klassikern bei Canon/Nikon und Exoten wie Fuji wird sich vermutlich nicht alles durchsetzen. Aber das die spiegellosen in Japan erheblich Marktanteile erobern zeigt für mich, dass Sony den richtigen Instinkt hat.

    Ich hoffe aber, dass wir deine 5 Jahre auf 2 verkürzen können. Gerade beim Nutzerinterface hoffe ich, dass die Hersteller die Qualität der Hardware endlich auch in der Software umsetzen können. Das jetzt die ersten Modelle mit Android als Grundlage auftauchen, finde ich folgerichtig und überfällig.

    Mein persönlicher Favorit ist die GH3: Extrem gute Videoqualität mit vielen Features, gelungener Einsatz eines dreh- und schwenkbaren Touchscreens, Steuerung über W-Lan/Smartphone, wetterfest, wahlweise komplett lautlos, Marktstart mit abgedichteten, stabilisierten und schnellen Zooms. Die GH3 und die Oly E-M5 haben bei mir einen ganzen Schrank voll Canon-Ausrüstung in wenigen Monaten überflüssig gemacht.

  5. Olympus bastelt gerade an einer Kamera die sie zwischen der OM-D und der E5 positionieren möchten. Panasonic hat scheinbar langfristige Pläne und wird wohl in den nächsten Jahren ein Profimodell bringen.
    Canon wird das M-System sehr zügig ausbauen und Nikon wird entweder noch 4 verschiedene Versionen der D800 auf den Markt werfen oder das 1er System, per Werbung, zum absoluten Heilsbringer erklären. Sony wird ein innovatives Kameramodell nach dem nächsten veröffentlichen aber wieder mal ihr Objektivsortiment vernachlässigen. ^^

    So oder so, es bleibt also spannend.

  6. Also ich persönlich komme ja mit meiner 5d mark 1 immernoch hervorragend klar. Leider nutze ich sie immer weniger. Weil sie mir einfach zu groß ist. Wenn ich meinen flickr stream so betrachte, dann finden sich da immer mehr Bilder mit der „Zweitkamera“ – der S100. Wenn der Sensor nicht so klein wäre, wäre es die ideale Kamera für mich. Daher ist meine Kamera des Jahres auch die Sony RX100. Nach S95 und S100 wird sie jetzt meine dritte „Zweitkamera“. Und ich wette, dass Sie meine 5D ein Stück weiter ins Abseits stellen wird.

    1. Ich persönlich finde es immer extrem spannend, von anderen zu lesen bzw. zu hören, wie sich das verändern kann, nur durch einen Wechsel zu einer anderen Kamera.

  7. Meine Innovation war der Aufbruch in das analoge Lager, mit der Rückkehr zur digitalen mit einer Sony NEX. Ich finde das „System“-Sony recht interessant, da ich analog eine Minolta habe, mit der NEX eine „kleine“ für Umterwegs, und die SLT’s nach oben abrunden. Ob die A99 die innovativste Kamera ist, kann ich nicht für alle beantworten. Für mich ist sie ein Sparziel geworden… ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *