Manchmal ist es anstrengend

Ich liebe fotografische Herausforderungen, wenn dann zb. die wirklich guten Motive an extrem blöden Plätzen sind und es dann schon ziemlich kalt ist, der Regen stundenlang wütet und alles, was man angreift, kalt und feucht ist, ja dann wird es interessant für einen selbst und auch für die Ausrüstung.

regen olympus om-d

Klettert man die feuchten und dadurch rutschigen Felsen noch zum Motiv hoch? Kniet man sich hin und stützt sich mit dem Körper auf den spitzen und nassen Felsen ab? Verbiegt man das Stativ und sich selbst, sodass dies eine extrem anfällige Gesamtkonstruktion ergibt? Oder schont man sich und seine Ausrüstung und geht einfach weiter und sucht sich ein einfacher zu fotografierendes Motiv?

flm centerpod in der makrofotografie

flm centerpod in der makrofotografie 2

Die wirklich guten Natur- und Makrobilder muss man sich manchmal auch unter rauen Bedingungen hart erarbeiten! Und mit etwas Glück können dann solche Bilder dabei rauskommen:

mushroom in the moss
mushroom in the moss
mushroom in the moss 2
mushroom in the moss 2
Die feuchte Kleidung kann man wechseln, die Kälte, die Schrammen und blaue Flecken verschwinden auch wieder, aber die guten Bilder bleiben! Deshalb mein Tipp: Fordert euch und auch eure Ausrüstung ruhig mal öfters heraus, eure Bilder werden es euch unter Umständen danken.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0090481/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

6 Gedanken zu „Manchmal ist es anstrengend“

  1. Das Stativ ist ein FLM-Centerpod und der Kugelkopf ein Acratech Ultimate Ballhead. Gum Kugelkopf habe ich schon einen Praxisbericht veröffentlicht, einfach hief suchen, und der Praxisbericht zum FLM folgt noch. Kurz gesagt, beide sehr empfehlenswert. Top.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *