Tragbare Softbox mit Stativ für die Makrofotografie

Für die Makrofotografie habe ich eine Tragbare Lösung für mein Blitzlicht mit Softbox gesucht. Bezüglich der Softbox habe ich mich nach langem suchen und einigen Gesprächen für das flash2softbox Macro-Set entschieden, dieses Set besteht aus dem flash2softbox System, einer 30x30cm Softbox und einem Handgriff.

Die Softbox ist mit 30x30cm genug groß für die Makrofotografie und die hat den Vorteil das sie Innen auch noch einen kleinen Diffusor hat, wie eben bei den großen Softboxen. Was mir aber noch wichtiger war, das ich diese Softbox-Blitz Kombination auch ohne Probleme hinter dem Makromotiv platzieren kann.

Eine Möglichkeit währe ein kleines, billiges Stativ dafür zu verwenden. Aber warum so eine halbgare Lösung wenn ich eh schon den König unter den kleinen Makro- Tischstativen besitze, das Novoflex Minipod.
Also habe ich einfach die Softbox-Blitz Kombination mit dem Handgriff auf das Novoflex Minipod geschraubt und fertig ist meine Tragbare Softbox mit Stativ für die Makrofotografie! Sieht doch extrem Spacig aus 😀

tragbare softbox mit stativ für die makrofotografie

tragbare softbox mit stativ für die makrofotografie 2

Vorteil des Novoflex Minipod ist, das man hier nicht extra noch einen Kugelkopf benötigt, da sich die drei Füße extrem flexibel verstellen lassen. Ein weiterer Vorteil ist, trotz der kompakten Größe des Minipod, die extreme Tragfähigkeit-hier wackelt mit meiner Softbox-Blitz Kombination nichts.
tragbare softbox mit stativ für die makrofotografie 3

tragbare softbox mit stativ für die makrofotografie 4

Diese Lösung ist eher dafür gedacht wenn man mit der Kamera auf dem Stativ arbeitet: Die Kamera wird auf das Makromotiv ausgerichtet und dann wir die Tragbare Softbox neben oder hinter dem Motiv positioniert.

Mobile Lösung?

Möchte man aber diese Softbox-Blitz Einheit Mobil neben der Kamera verwenden, zb. weil man kein Stativ benutzen kann oder will, dann müssen andere Lösungsansätze her halten. Diesbezüglich gibt es auch einige andere Möglichkeiten, zb. bieten einige Hersteller wie Kirk, RRS und Wimberley Haltesysteme für eben solche Blitzkombination für die Makrofotografie an.
Diesbezüglich habe ich schon meine Fühler ausgestreckt, leider sind diese Systeme aber sehr teuer! Sobald ich mir hier aber eine eigene Meinung bilden kann, werde ich diese Systeme auch hier vorstellen.

Ich bin schon gespannt wie sich die „Tragbare Softbox mit Stativ“ in der Praxis so bewährt? Sollte sie hier Zicken machen, werde ich sie dann zur Adoption freigeben. Solche Ideen oder Basteleien sind gut und schön, wenn sich diese Dinge aber in der Praxis nicht zu 100% bei mir bewähren, dann kann ich damit einfach nichts anfangen. Denn es gibt wohl nichts schlimmeres wenn man sich weit weg von zu Hause mit solchen Dingen herum Ärgern muss. Diesbezüglich werde ich euch am laufenden halten und meine Erfahrungen hier im Blog veröffentlichen.

11 Gedanken zu „Tragbare Softbox mit Stativ für die Makrofotografie“

  1. sieht gut aus und macht sicher feines licht, aber (egal ob es ein bisschen wackelt… ist ja nur der blitz) das mit den 3 einstellbaren beinchen und den nicht unbedingt notwendigen extragriff und halter fuer die softbox ist doch ein ganz schoenes gefummel…oder? der neue funkausloeser fehlt noch oder verbindest du mit kabel?
    ne waer mir zu aufwaendig zum mitnehmen…. so ’ne milchige plastiktuete z.B. von cornflakes ueber den blitzgestuelpt macht sich als weichmacher auch ganz gut.

    1. Ja das mitnehmen ist sicher ein Punkt, aber was tut man nicht alles für weiches Licht. Diese ganzen Bastellösungen haben sicher ihre Berechtigung, diesbezüglich habe ich vor Jahren meine Erfahrungen gesammelt:

      Diese Bastellösungen sind sicher alle ganz nett und billig. Aber das angenehmste Licht macht aber meiner Meinung immer noch eine vernünftige Softbox oder ähnliches.
      Ausgelöst wird mit Funkauslöser (bei mir Elinchrom Skyport), da ich hier nur im manuellen Modus arbeite.

      1. klar denke auch, dass eine spezielle ($) softbox sicher das beste licht macht.
        dein favourit aus deiner testserie No.6 duerfte aehnlich wie „milchige plastiktuete z.B. von cornflakes“ sein.

        die aufblasbare softbox hab ich auch 😉

        in freier natur, bei meist vorhandenem umgebungslicht macht es eh nicht so viel unterschied welchen der „weichmacher“ du verwendest (anders als beim testaufbau)

        ….dachte ich mir doch, dass Elinchrom Skyport hier bei den fotos fehlen…noch ein teilchen mehr…oder passt dann der halter fuer die softbox nicht mehr ?

    1. Genau, ein Gorillapod darunter zuschrauben ist auch eine gute Möglichkeit. Leider habe ich hier nur eine Version stehen die das Gewicht nicht zuverlässig tragen kann, hier müsste ich das ganz große kaufen.
      Mit unebenen Flächen kommt das Novoflex Minipod ziemlich gut zurecht, beim Minipod gefällt mir auch die große solide Grundplatte hier kann man zb. mit einer Manfrotto Clamp die ganze Sache noch an anderen Dingen befestigen usw., und irgendwie arbeite ich mich dem Novoflex Minipod lieber und schneller :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *