Ein Waschsalon in Wien und der Regen

Gestern wollte ich mal wieder durch Wien ziehen und eventuell versteckte und mysteriöse Winkel dieser alten Stadt finden und fotografieren. Als ich aus der U-Bahn aussteige und mit meiner Fototour beginnen möchte, kommt plötzlich und ziemlich unerwartet Folgendes:

Sehr starker Regen und das so ca. 20 Minuten lang, da ich überhaupt nicht mit Regen gerechnet habe, hatte ich auch keine Schutzkleidung dabei. Nun habe ich mir schnell einen Unterschlupf gesucht, gut das in der Nähe ein Waschsalon war.

Und in diesem Waschsalon war eine sehr eigenartige Stimmung, es waren außer mir noch zwei andere Personen da. Einer hat mir den Rücken zu gedreht und Zeitung gelesen, der andere hat sitzend darauf gewartet, dass seine Wäsche fertig gewaschen wird.

Dass Einzige das man gehört hat, war die sich drehen Waschmaschine und den Regen von draußen der auf den Asphalt geklatscht ist. Es ist mir vorgekommen wie, wenn in diesem Moment die Zeit stillgestanden währe, nur diese beiden Geräusche und drei Menschen in einem Waschsalon. Vor lauter Nachdenken, an welchen Film mich diese Szenerie erinnert hat, habe ich fast vergessen ein Bild zu machen, was ich aber dann trotzdem geschafft habe. Ich kann euch sagen, eine sehr, sehr eigenartige Szene war das!

Ich habe an diesem Nachmittag noch einige Bilder gemacht, aber keines war meiner Meinung nach auch nur halb so gut wie dieses Bild. Für mich ein Bild das eine echte Geschichte erzählt.

Waschsalon in Wien

waschsalon version 2


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0090481/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

12 Gedanken zu „Ein Waschsalon in Wien und der Regen“

  1. das ist wirklich gut, die stimmung einmalig!
    blos, versuch mal ein panorama draus zu machen, die riesige tischfläche etwas beschneiden. dann wird das ganze noch mehr geschichte.

  2. Irgendwie gibt mir die erste Version mehr. Der Mann auf der Bank steht zwar klar im Zentrum, aber dadurch, dass er quasi am Ende des Tisches in der Mitte sitzt, dienen die Ränder des Tisches als Einleitungslinien. Das wirkt irgendwie ruhiger. Vielleicht versteht ja jemand was ich meine. :) Klasse Aufnahme jedenfalls, deren Stimmung durch die dunkle/mysteriöse Atmosphäre des S/W nur noch verstärkt wird.

  3. Da hast du recht, das Bild erzählt wirklich eine Geschichte.
    Haben sich die Personen dann nicht gefragt warum du ein Bild machst? Oder hört man das bei der neuen nicht?
    Viele Grüße

    1. @Rene, Erstens waren die Personen so in ihre Sache vertieft, dass sie mich fast nicht wahrnahmen. Und zweitens ja die G2 ist ziemlich leise, es war aber auch der Regen ziemlich laut.

  4. Genau wegen dem Tisch, als Unterstützung durch die Linien, habe ich den Tisch gelassen.

    Aber schön zu sehen, wie hier die Meinungen auseinandergehen.

  5. Ich finde auch, dass dieses Bild anregt es länger zu betrachten, da es sich nicht auf den ersten Blick erschließt und man eine Weile braucht die ganze Szenerie zu erfassen. Es lädt ein sich selber Gedanken zu machen und sich eine Geschichte dazu auszudenken. Auch die Scherenschnittwirkung ist sehr reizvoll. Vom Beschnitt her würde ich das untere Bild bevorzugen.
    Ich finde deinen Blog übrigens sehr interessant und schau gerne öfter rein.
    bg waidlafoto

  6. Mir gibt der Tisch nichts, und durch die nicht vorhandene Tiefenschärfe fällt er im Vergleich zum Rest des Bildes ab, außerdem ist die Person in der Mitte dadurch auch wirklich in der Mitte, was ich nicht so schön finde.

    Ganz anders da Version 2, finde ich durch den Beschnitt wesentlich besser und lädt mich auch viel mehr zum Stöbern ein. Feines Photo :-)

  7. Die Tristesse und die damit verbundene Bildstimmung – ganz klar Bild 1. Das Bild bekommt den Raum den es braucht. Bild 2 sieht unvollständig aus.

  8. für mich ist die Version mit dem Tisch besser, es bringt ein wenig mehr Tiefe ins Bild,
    und dadurch bekommt das Bild auch ein Anfang Mitte Ende Effekt, was
    mehr Atmosphäre ins Bild bringt.

    auf jeden Fall ein klasse street shot!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *