Kommentare 12

Meine Visitenkarte-mit integriertem Kameragehäuse

So nachdem ich auch hin und wieder, auch unter Menschen anzutreffen bin, und mich einige doch gefragt haben, ob ich denn keine Visitenkarte hätte. Dachte ich mir, wenn schon denn schon, und da ich ja ein Fan von Dingen mit Mehrwert bin, habe ich die ultimative Visitenkarte für den Fotografen, für mich gefunden.

visitenkarten für fotografen


Meine Visitenkarten von vorne und einmal die Rückseite. Und wenn man nun meine Visitenkarte an den markierten Rändern faltet, kommt so eine kleine Kamera dabei raus!

visitenkarte zusammen gebaut


Also ich finde sie cool, und bleibt wohl etwas länger in Erinnerung als eine normale Visitenkarte. Und achtet mal auf die Beschriftung des Objektiv!

12 Kommentare

  1. Genial!

    OK – deine Seite sagt mir beim Abschicken, dass alleine das Wort “Genial” mit anschliessend folgendem Ausrufezeichen für einen Kommentar zu kurz ist. Muss ich eben noch etwas anderes schreiben, damit der Kommentar auch angenommen wird.

    Daher also: Magst Du mir eine Visitenkarte zukommen lassen?

    :-D

  2. @Stefan, Die Visitenkarte ist genau so groß wie die normalen Karten 8.5×5.5cm.

    @teatime, ich gebe dir dir Karte dann auf der Photokina. ;)

    @Martin Hülle, ja stimmt dir Kontaktdaten sind dann Innen, wollte aber die Karte schön dezent halten. Und außerdem steht auf dem Objektiv eh, die Webseite. :)

  3. sam

    das ist eine sehr tolle idee! kommt der betrachter aber darauf, dass er sie so zusammenbauen kann? also ist da ein hinweis oder perforation?

    echt cool

    hast du dir extra eine druckerei gesucht oder web2print?

Schreibe eine Antwort