chaos_in_the_wind_field
Kommentare 10

Unscheinbare und Unspektakuläre Bilder

Manchmal sind es diese Unscheinbaren und auf den ersten Blick unspektakulären Bilder, die mir am meisten Spaß machen. Dieses hohe Gras hat sich im starken Wind hin und her bewegt. Zusätzlich brach das Licht stellenweise durch die dichten Bäume, es war wieder einmal Gegenlicht.
Und ich hatte, als ich diese Szene wahrnahm so eine Vorstellung wie das Bild später aussehen sollte. Nun ich habe fast eine ganze Stunde gewartet, bis ich das Bild hatte, wie ich es vorher in meinem Kopf hatte. Lächerlich oder, in der heutigen Zeit wegen so einem banalen Bild so ein Tamtam zu machen!? Nein-da ist für mich eine gewisse fotografische Freiheit dabei, eine Bildidee auszubrüten und Kopfszenen bildlich umzusetzen.

chaos in the wind field

10 Kommentare

  1. …wir hatten das Thema in abgewandelter Version gerade beim Blog von Martin Gommel. Es sieht leicht aus, bei Dir mit Deinen Worten “banal”, aber gerade das ist die Schwierigkeit. Leichtigkeit, Einfachheit sind schwieriger als man denkt.
    Gruß Mat

  2. Dazu kommt noch das dieses Bild nicht Massen-tauglich ist. Nicht weil es vielleicht schlecht ist, sondern weil es irgendwie nichts Besonderes zeigt.
    Ich habe gerade dieses Bild zb. in Flickr hochgeladen, habe es sonst noch einigen Personen per Email gesendet und es auch ausgedruckt anderen Leuten vorgelegt, darunter Fotografen aber auch Menschen, die überhaupt nichts mit der Fotografie am Hut haben.
    Der Großteil konnte mit dem Bild nichts anfangen, einige sagten mir dann, ob ich da nicht zu viel in dieses Bild hinein interpretiere. Aber einige wenige waren begeistert vom Bild, am öftesten hörte ich hier: “Dieses Bild wirkt einfach” oder so ähnlich!
    Interessant für mich hier ist, Menschen denen das Bild genau so gut gefällt wie mir, sind diese bei gewissen Themen mir ähnlich und haben wir bei diesen den gleichen Geschmack oder ticken wir nur einfach ähnlich. Und kann man diese Menschen immer wieder mit dieser Art der Fotografie erreichen?

  3. Sandra

    Meinen persönlichen Geschmack trifft es.
    Ein Foto auf das man einfach mal ne Zeit gucken kann-einfach und irgendwie auch nicht;strahlt leichtigkeit aus.
    Ist es nicht mit allen Fotos so,das man nicht immer jedermanns Geschmack trifft?

  4. Für mich wirkt das Bild auch.
    Die nach links gerichteten Halme vermitteln mir den Eindruck von Bewegung im Wind.
    Mit der Tonung hingegen komme ich gar nicht klar. Das Rosa in den Lichtern lässt keinen Rückschluss auf die Tageszeit zu. Früher Morgen? High noon? Abend? Wäre -nicht zuletzt für’s Kopfkino- interessant, wenn man das dem Bild entnehmen könnte.
    Außerdem ist es mir insgesamt ein wenig zu dunkel.

  5. Mir persönlich ist es einfach zu flau und zu rosa-stichig. Außerdem hätte ich mich bemüht die Halme in die andere Richtung aufzunehmen.
    Aber ich kenne das natürlich nur zu gut: man hat eine tolle Bildidee im Kopf und versucht sie bestmöglich umzusetzen – mal funktioniert’s, mal nicht. Geht sicherlich allen Fotografen so…

  6. Auch wenns recht unspektakulär scheint, mir gefällt es ! Und was mir noch mehr gefällt ist die Tatsache, das du das Bild schon vorher so im Kopf hattest, eine Stunde dafür gewartet hast und das Ergebnis so geworden ist, wie du es wolltest. Das ist nicht lächerlich, sondern einfach Klasse. Ich hoffe, ich schaff das auch irgendwann mal (ich arbeite daran *g*).

  7. Sobald man den Pfad der anerkannten Regeln verlässt (was du in den Punkten Linienführung, Technik und Subjekt/Hintergrund-Regelung getan hast), wird das Bild zum Kunstwerk. Und als solches Geschmackssache. Mir gefällt es nicht.

  8. Unspektakulär. Ich sehe da nur Gras.

    Aber… Naturbilder sind einfach nicht meins und du mit deiner “philosophischen Makrofotografie” bedienst auch noch einen ganz besonderen Geschmack. Vermutlich geht es nicht nur mir so. Vielleicht gibt es deshalb auch verhältnismäßig wenig konstruktives Feedback auf deine Bilder dieser Art, denn viele verstehen oder sehen den Aufwand dahinter nicht. Die meisten – mich eingeschlossen – werden denken “Sowas mache ich im vorbei gehen am Feldrand, wenn ich mit dem Hund Gassi gehe”. Das es eben _nicht_ so ist, sollte aber allen klar sein. Mach einfach weiter so wie bisher und wenn du dann doch mal jemanden wie mich, für ein solches Bild begeistern kannst, dann weißt du auch genau alles richtig gemacht zu haben. ;-)

  9. Die Meinungen gehen auch hier weit auseinander, habe ich erwartet. Aber hey, das ist eben Fotografie und man spricht darüber. Lernt was daraus oder vergisst es eben schnell wieder. Aber wenn das Bild eines bewirkt hat, dann das, das einige eine Meinung dazu haben und diese auch kundtun. Was heutzutage ja nicht immer so ist. :D

Schreibe eine Antwort