Ein Garten nach dem Regen-Ein Paradies für den Makrofotografen

Wenn es gerade geregnet hat, dann riecht ein Garten ganz anders, das Licht ist anders und manche Blumen lassen mehr die Köpfe hängen andere wieder stehen fast senkrecht.
Für einen Makrofotografen ist das ein toller Moment seine Ausrüstung auszupacken und den Garten neu zu entdecken. Das Jupiter 9, mit seinem eigenem Abbildungscharakter, passt hier wunderbar.

pastel-garden

wild-garden

Das ist so eine geniale Makrofotografie, die mir so viel Spaß macht, da geht einem das Herz auf. Makrofotografie heißt nicht immer das alles knackscharf sein muss, es gibt auch die Makrofotografie, wo die Formen und teilweise die Farben nur angedeutet sind. Wo selbst das Hauptmotiv unscharf ist, wo eben ein Zusammenspiel von Formen, Farben, Linien und unscharfen Bildteilen ein Ganzes ergeben.

Wo es, wenn es gut gemacht ist, sehr viel mehr zu entdecken gibt. Die Bildbetrachter bleibt an keinem scharfen Detail hängen, er kann sich fallen lassen und das Bild weich und gleichmäßig entdecken.

greenline

Es ist ein vergnügen mit dem Jupiter 9 zu Fotografieren, in Kombination mit der Blende und dem Scharfstellring sieht man es im Sucher oder am Display, wie das Bild bei einem interessanten Licht, regelrecht gemalt wird.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0090481/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

2 Gedanken zu „Ein Garten nach dem Regen-Ein Paradies für den Makrofotografen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *