Making of eines Makrobildes: Orchidee

Ein schönes Beispiel ist dieses Bild einer Orchidee Blüte für die einfache Makrofotografie, das auch mit einfachsten Mitteln Zu Hause vernünftige Makrobilder gelingen können.

  • Kamera auf ein Stativ, bestückt mit einem Makroobjektiv.
  • Orchidee Blüte auf einen normalen Esstisch, der eine zufällig glänzende Oberfläche hatte.
  • Im rücken hatte ich die normale Raumbeleuchtung.
  • Darauf achten das man die Spiegelung der Blüte auf der Tischplatte hat, kann mit der Höhe und Neigung der Kamera ermittelt werden.
  • Einen Durchlichtreflektor vor die Blüte halten, damit die Schatten verschwinden, und das Licht der Glühbirne weicher wird.
  • Blende weit öffnen, in meinem Fall 2.5
  • Um 1.5 oder 2.0 Lichtwerte überbelichten.
  • Dann im Bildbearbeitungsprogramm die Sättigung raus nehmen, mit der Gradiationskurve noch etwas am Bild spielen-eher in Richtung Helligkeit bzw. High-Key. Dann noch einige Gaußsche Teiltransparente Ebenen darüber und diese mit der Deckungskraft nach gefallen anpassen und Fertig.
orchidee

Und nun noch das Video dazu, wie sich die Motivsituation mir gezeigt hat:


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0090481/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

6 Gedanken zu „Making of eines Makrobildes: Orchidee“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *