Kommentare 10

RAW Bilder aus Einzelbilder eines Videos

Die noch verwendbaren ISO Zahlen von modernen Digitalkameras werden immer höher, zur Zeit sind wir bei ISO 100 000 ! In Zukunft werden wir wahrscheinlich mit ISO 500 000 noch am Abend rauschfreie Bilder machen können.
Die Videofunktion ist im Vormarsch, nun auch immer öfters mit der Möglichkeit eines manuellen Eingriffes. Die Qualität der Videos hat nun auch schon Full-HD erreicht.
Mal angenommen in ein paar Jahren wird es einen neuen Standart bzw. einen Höherwertigeren Video-Codec geben, zb. mit der dreifachen Auflösung wie das heutige Full-HD. Und angenommen mit diesen Fortschritt, wird es auch Software geben die aus diesem Videomaterial, Einzelbilder im RAW Format generieren kann.

  • Man könnte dann sein Porträtshooting im Videomodus aufnehmen und dann zu Hause am Rechner, aus diesen Standbildern, eben Einzelbilder im RAW-Format abspeichern.
  • In der Porträtfotografie könnte das Model zb. fließend von einer Pose in die nächste gehen, man hätte auch die Übergänge auf Bild eingefangen, und vielleicht ist ja der Schuss dabei?
  • In der Tierfotografie könnte man zb. eine Bewegungsstudie eines Greifvogel oder ein jagenden Raubtieres ununterbrochen Aufzeichnen. Eventuell ist gerade bei einer Attraktiven Beinstellung des sprintenden Geoparden, seine Kopfstellung optimal. Mit der normalen Fotofunktion, könnte man eventuell genau diese eine zehntel Sekunde verpassen, eben dann wenn die Speicherkarte voll ist!
  • Oder der Pressefotograf, der auch gleich zu den Bildern des Tagesgeschehen auch gleich ein Video anbieten kann, mit dem selben wichtigen Moment.

Ich denke es bleibt spannend…

10 Kommentare

  1. Ein weiteres Aber ist die Belichtung.
    Künstliches Licht lässt sich im Moment nur kurzzeitig halten, und selbst wenn es möglich wäre einen “Blitz” als permanent-Licht zu haben,… das ist ja noch störender als dieses Blitzgewitter, dass jetzt schon für manche Paparazzi und Zeitungsredakteure alltag ist.

    Natürlich wärs ganz nett, aber das finde ich fällt unter die selbe Kategorie, wie eine Kamera, die das Bild von selbst macht. Ist es nicht der Augenblick vorm Abdrücken, der letzte Schwung am Rad um die richtige Einstellung zu erreichen und die letzte Positionsänderung, die ein Bild ausmacht? > Für Profis mag es anders sein, aber für mich macht genau das alles ein Bild aus.

    Also ich werd weiterhin Kameras wie die Minolta X-700 oder eine Nikon FM als absolute Traumgeräte haben, und (auch wenn ich digital unterwegs bin) mit Einzelbildern schießen!

Schreibe eine Antwort