Kommentare 13

Der Novoflex L-Winkel

Von Hoch auf Querformat zu wechseln mit dem Novoflex L-Winkel. Für Objektive die keine eigene Stativschelle haben, gibt es im Hochformat in der Natur- und Makrofotografie verschiedene Nachteile.

  • 1. Verschwindet die Kamera rechts oder links im Raum, wenn man von Quer- auf Hochformat wechselt. Und man darf sich nun etwas bücken, will man nun durch denn Sucher blicken.
  • 2. Wahrscheinlich hängt die Kamera jetzt nicht genau Senkrecht, sondern etwas diagonal, weil man den Kugelkopf nicht weit genug drehen kann, weil der Kugelkopf eben einen Einschnitt mit einem Anschlag hat, der das eben verhindert. Nun muss man eines der Stativbeine etwas abspreizen um wieder in die Senkrechte Ebene zu kommen.
  • 3. Und dann sitzt die Kamera nun nicht mehr oben auf dem Stativ, wo es eben die wenigsten Schwingungen gibt und auch die stabilste Position für die Kamera ist, sondern die Kamera hängt nun frei schwebend daneben, was nicht unbedingt für mehr Stabilität sorgt.
  • 4. Angenommen man hat nun sein Makromotiv mit aller größter Mühe komponiert, da wir hier von Millimeter Arbeit sprechen, ist das schon nicht ganz einfach. Und nun möchte man auch eine Aufnahme im Hochformat machen, schwenkt man nun die Kamera mit einem Objektiv ohne Stativschelle, verlässt man nun die Optische Achse. Und man kann nun das ganze Bild wieder neu Komponieren.

Novoflex L-WinkelEine Lösung für dieses Hochformat Problem ist ein so genannter L-Winkel. Dieses geniale Zubehör gibt es von verschiedensten Herstellern, ich möchte hier denn L-Winkel von Novoflex vorstellen.
Schraubt man diesen L-Winkel an eine Kamera, ist es nun möglich, schnell von Quer auf Hochformat zu wechseln, ohne das man die Optische Achse verlässt und ohne das die Kamera neben dem Stativ hängt. Genau so wie bei einem Objektiv mit Stativschelle. Der L-Winkel von Novoflex ist Arca Swiss Kompatibel, dh. er besitzt auch die Schwalbenschwanz Führungsleisten. An denn Arca Swiss Standard der Schnellwechselsysteme halten sich viele Hersteller, zb. Kirk, Really-Right-Stuff, Markins, Benro, Graf, Novoflex, eine Kompatibilitätsliste findet ihr hier.
Damit man sich das etwas besser vorstellen kann habe ich ein kleines Praxisvideo gemacht:

Mit dem Novoflex L-Winkel ist es einfach ein Genuss in der Natur- bzw. Makrofotografie mit Objektiven die keine Stativschelle besitzen in das Hochformat zu wechseln. Dieses Zubehör kostet zwar einiges, ca. € 90-100.- aber dieser L-Winkel macht weitaus mehr Sinn als so manches andere Fotozubehör. Man bekommt quasi mit einem L-Winkel eine Stativschelle für alle Objektive die man hat.

13 Kommentare

  1. Ein schönes Video, das die Anwendung des L-Winkels sehr gut veranschaulicht. Wenn dieses Teil nur nicht so unergonomisch wäre, dann könnte man es an der Kamera lassen. Eine Alternative zum Novoflex L-Winkel sind die (leider viel teureren) kameraspezifischen L-Winkel von Kirk, Markins oder RRS. Diese sind formschöner und der Kraftschluß zwischen Kameraboden und Winkel ist auf Grund der angepassten Form besser. Insbesondere bei Hochformataufnahmen mit schweren Objektiven halte ich das für wichtig. Aber wie gesagt, leider viel teurer…

  2. So ein L-Winkel ist wirklich sehr geil und wird vielfach unterschätzt. Ich selbst besitze einen von Kirk, den man auch sehr gut an der Kamera lassen kann. Leider kostet der auch mit etwa 180,- € etwa doppelt so viel wie der Novoflex. Zudem kann man den Kirk L-Winkel nicht weiterverwenden, wenn man die Kamera wechselt.
    Aber der Wechsel von Quer- in Hochformat mit so einem Stück Metall rockt.

  3. Der große Vorteil des Novoflex L-Winkel ist das er wirklich an jede Kamera passt. Dafür ist er halt nicht so ergonomisch wie die Teile von RRS und Kirk.
    Man muss einmal mit so einen L-Winkel fotografieren haben, wie toll es damit ist von Quer auf das Hochformat zu wechseln.

  4. Steppenwolf71

    Der L-Winkel ist wirklich eine interessante Möglichkeit, kannte ich bis dato gar nicht! Vielen Dank für die Info! Was für einen Kugelkopf verwendest du in deinem Video? Ist das ein Benro?

  5. Stimmt, ein L-Winkel ist wirklich eine tolle Sache und ein sehr nützliches Zubehörteil – volle Zustimmung. Übrigens nicht nur bei Natur- und Makroaufnahmen, sondern immer wenn häufig das Hochformat gebraucht wird und Stabilität wichtig ist. Ich setze sowas sowohl beim UrbExen wie auch im Fotografengraben vor einer Bühne ein.

    Nachdem ich den abgebildeten Winkel auch erworben hatte war ich dann aber doch beim alten Manfrotto-Modell (340) hängen geblieben. Er ist zwar nicht weniger klobig, hat aber ein paar Eigenschaften die ich sehr schätze (Anschläge, sehr schnell zu kuppeln, etwas runder, die Kamera hat keine Chance sich auf dem Winkel zu drehen und er passte zu meinem Kupplungssystem). Bei den Justiermöglichkeiten auf einem Nodalpunktadapter kann aber der Novoflex klar punkten.
    Ganz ehrlich: wenn Arca Swiss mein Ding wäre, dann wäre ich ein großer Fan der Variante von Kirk. Zwar recht teuer, dafür aber durchdacht und sehr ergonomisch, wirklich ein immer-drauf-Teil.

  6. Hi,

    danke für den Beitrag. Ich war die ganze Zeit am Überlegen, welchen L-Winkel ich mir zulegen soll. Die Kirks sind nett, aber passen eben nur für eine Kamera. Ich setze unterschiedliche Kameras ein und war auf der Suche nach etwas “universellem”. Danke!

    Gruss,
    Adrian

  7. Pingback: Tiefe Kameraperspektiven | Digital Fotografie Blog-Zoomyboy

  8. Steppenwolf71

    Wie zufrieden bist du mit dem Triopo Kugelkopf? Ich hatte den mal beim Traumflieger-Shop bestellt, fand den Kopf aber alles andere wie überzeugend. Vor allem die Friktion hat meines Erachtens nicht richtig funktioniert. Hast du keine Probleme damit?

    • Naja bis jetzt ist er Ok. Obwohl Wunder darf man sich für ca. € 100.- auch nicht erwarten, ist halt eben auch nur ein Markins Nachbau, wenn man es genau nimmt.
      Ein Kumpel von mir hat den RRS BH-55er wenn du mit dem mal gearbeitet hast willst du nichts mehr anderes. Nur der Preis ist halt auch ein Wahnsinn…

  9. Hey, schicke Sache, danach suche ich schon eine Weile – die RRS sind einfach enorm überteuert. Der Novoflex zwar auch, aber immerhin gibt es diese Alternative.

    Wie steht es um die Verwendung mit einem Batteriegriff? Passt dieser noch unter die Kamera? Und nochwas: lehnst du den Kamerabody auf der gewinkelten Seite an?

    gruß hannes

  10. Sylvio Büchner

    gute Veranschaulichung eines solchen Winkels, danke dafür

    wenn du das beim nächsten Mal eventuell noch ein wenig ausleuchtest gefällt es noch besser…

    viele Grüße

Schreibe eine Antwort