Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0090481/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

5 Gedanken zu „Januar und Schnee im Wald“

  1. Darf ich mal ein bisschen (nur ein bisschen) unflätig sein?
    Schau Dir das Bild mal in Bezug auf Diagonalen an. Und dann arbeiten ein bisschen mit dem Bildschnitt und schaff Diagonalen. Mach es spannender. Und das nächste Mal gleich im Sucher. 😉

  2. Habe ich, wurde aber meiner nach Meinung nicht besser deswegen. Und du weisst aber schon das mir solche Kommentare, stunden kosten, die ich dann wieder vor dem Bild sitze und hin und her schneide! 😉

  3. Ähm…. sorry. *betreten gugg*
    Wenn das so ist, dann trab lieber nochmal in den Wald und mach das Foto neu/nochmal/anders/besser 😉
    Du kannst die Perspektive ändern (in die Knie! Mann, was seid ihr alle faul *fg*), Du kannst den Schnitt ändern (lass den Weg in der Diagonalen auslaufen z.B.), Du kannst einen der beschneiten Holzstapel spannend ins Bild bringen (irgendetwas will das Auge ja auch genauer begucken….)
    Ich glaube, das ist besser als stundenlang schneiden (wobei Du ja froh sein kannst, nicht an einem Negativ schnitzen zu müssen *ggg*)

  4. Noch mal zur gleichen stelle und neu machen, nein! Dieses Motiv und ich hatten unsere Chance. Zur dieser Zeit an diesem Ort, konnte ich nur das Bild machen: Über den Bäumen kein Platz mehr und links und rechts ist schon grauseliges Gestrüpp gekommen. Die Reifenspuren des Weges mussten unbedingt aus der linken unteren hälfte kommen. Die Holzstapel waren Mist und die Dunklen Bäume sollten so oder so das beengte Zentrum darstellen.

    Ein Digitalfuzzie und eine Analogmieze, Unterhalten sich über ein Bild und das im Internet. Ach ist Fotografie nicht was Wunderbares. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *