Dezember Waldbilder aus dem Burgenland

Diese drei Bilder sind unter anderem die Fotografische Ausbeute nach einer sehr Anstrengenden Waldwanderung. Die Strecke die ich im Wald direkt zurück gelegt habe dürfte so um die fünf bis sieben Kilometer gewesen sein. Im Wald selbst war der Boden in Ordnung, aber außerhalb des Waldes waren die Bodenbedingungen extrem.

wanderschuhe nach foto wanderung Die Wege um den Wald waren extrem feucht, ich war zum Schluss 20 Zentimeter größer, soviel Erde hatte ich an den Schuhen. Die Lichtbedingungen sind um diese Jahreszeit direkt in einem Wald am Nachmittag, schon sehr schlecht. Ab ca. 15:00 Uhr kommt man mit ISO 100 mit Blende 16 schon auf fünf bis zehn Sekunden, also ohne Stativ keine Chance.
Viele Anfänger werden sich wahrscheinlich fragen, was Fotografiert man in so einem fast Farblosen Wald im Dezember? Der Wald hat sich mir so gezeigt wie auf denn kleinen Video.


Fotografiert man um diese Jahres- und Tageszeit, so sollte man sich auf Formen, Strukturen konzentrieren. Aber auch der trostloseste Wald hat irgend wo etwas Farbe versteckt, man muss nur suchen und mit etwas Glück wird man auch fündig.

Wie zb. bei meinem ersten Bild. Während meiner ganzen Wanderung war der Himmel einfach fade, keine Struktur und grau in weiss. Als ich zu dieser Lichtung kam, und denn einzelnen Baum dort sah, hatte ich etwas länger mit dem Stativ zu kämpfen. Denn ich musste, um über das Feld zu Fotografieren, einen kleinen Erhöhung besteigen die bei diesen Bodenverhältnissen eigentlich nur mit einem Kettenfahrzeug zu meistern ist. Also war ich mit dem Aufstieg und dem Stativ beschäftigt, in diesen 15 Minuten!!, hat sich der Himmel verändert, die Farbe und die Struktur. Fünf Minuten später war der Himmel wieder fad und trostlos. Auch Glück gehört zum Fotografieren, aber hätte ich mir nicht die Mühe mit dem Hang gemacht, hätte ich dieses Bild nicht so Fotografieren können.


waldlichtung baum burgenland

Bei diesem Bild hab ich versucht die Symmetrie und teilweise die Strukturen, wie oben besprochen, zur Geltung zu bringen. Um auch nicht von der Bildgkomposition abzulenken, habe ich diesem Bild die ganze Farbe entzogen.

baumreihen wald burgenland

Jetzt ein Bild das die wohl letzten Farben zeigen die es in diesem Wald gegeben hat. Das Bild hat mir dann noch bestätigt, warum sich die Mühen gelohnt hat, das ich stundenlang durch denn Wald gelaufen bin.

waldboden blaetter burgenland

6 Gedanken zu „Dezember Waldbilder aus dem Burgenland“

  1. Hej,

    tolle Bilder. Das mittlere erinnert mich an ein Bild aus der Hasselbladausstellung in Mannheim. Gefällt mir wirklich gut.

    Besonders schön, dass ich nicht der einzige bin, der für tolle Bilder auch mal richtig Dreck mit nach Hause bringt. An den Schuhen und der Kleidung natürlich, Kamera bleibt bisher immer sauber.

    Gruß Sebastian

  2. Hehe, meine Schuhe sahen schon schlimmer aus! 😉 Aber die Mühe hat sich gelohnt, sind ein paar schöne Bilder daraus geworden! Vor allem das Schwarz-Weiß-Bild sagt mir sehr zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *